Bundespräsident schickte Rot-Weiss Dorsten ein Päckchen

rnFussball

Über ein Päckchen aus Berlin freute sich jetzt der FC Rot-Weiss Dorsten. Absender: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Inhalt: eine Plakette.

Dorsten

, 20.11.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir waren schon überrascht und wussten gar nicht, wie wir zu der Ehre kommen“, erklärte FC-Vorsitzender Stefan Cremer im Gespräch mit unserer Redaktion. Des Rätsels Lösung: Die Dorstener hatten ihr 100-jähriges Bestehen der nordrhein-westfälischen Landesregierung gemeldet und angefragt, ob Ministerpräsident Armin Laschet nicht zur Feier kommen könne.

Jetzt lesen

Konnte er natürlich nicht, aber über den Landessportbund landete die Anfrage des FC offenbar beim Bundespräsidialamt in Berlin. Und das – so ergab die Recherche unserer Redaktion – verleiht in solchen Fällen die Sportplakette des Bundespräsidenten samt Urkunde für die „in langjährigem Wirken erworbenen besonderen Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports“. Unterschrift: Frank-Walter Steinmeier.

Jetzt lesen

Die Dorstener freute das natürlich. Ex-Vorsitzender Walter Tusar zeigte die Plakette beim Familienbesuch stolz seinen Enkeln, und demnächst wird sie im Vereinsheim des FC sicher einen Ehrenplatz bekommen.

Lesen Sie jetzt