Bunte Schleife lässt hoffen

Dorsten Während am letzten Wochenende Topreiter wie Isabell Werth oder Nadine Capellmann beim CHIO Aachen triumphierten, hatten auch die Reiter des ZRFV Dorsten allen Grund zur Freude.

11.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Allen voran die 25-jährige Anna Mussmann, die mit einer souveränen Grand Prix Kür in Hattingen punkten konnte. Mit knapp über 70 Prozent bewerteten die Richter das Paar, was in der Endabrechnung den fünften Platz bedeutete.

Schon in den letzten Wochen konnte Anna Mussmann mit ihrer 13-jährigen Donnerfee einige gute Platzierungen in Grand Prix und Grand Prix Special erreichen, doch für eine «bunte» Schleife, also eine Platzierung unter den besten fünf Teilnehmern, hatte es bisher nicht gereicht. «Der Knoten ist endlich geplatzt, ich hoffe dass wir unsere Leistung auf der Westfälischen Meisterschaft bestätigen können.»

Neben Anna Mussmann hat für die Westfälischen Titelkämpfe am kommenden Wochenende in Riesenbeck auch Vereinskollege Hendrik Lochthowe seine Teilnahme zugesagt. So hat der ZRFV eine zweifache Chance, bei der Westfälischen Dressur-Meisterschaft zu punkten.

Drei Springreiter

Auch die Dorstener Springreiter wollen am kommenden Wochenende ihr Können beweisen. Gleich drei Nachwuchstalente haben sich für Riesenbeck qualifiziert, Hubertus Kläsener wird erstmalig in der Tour für Junge Reiter ab 18 Jahren auf S-Niveau starten.

Etwas leichter hat es Isabel Sinnhuber (17). Sie muss mit ihrer zehnjährigen Stute Cedra in der Juniorentour (16 - 18 Jahre) drei Springen der Klasse M/A absolvieren.

Ihre jüngere Schwester Sophie (15) konnte sich für das Finale des Westfälischen Nachwuchs-Championats qualifizieren. Mit dem routinierten Fuchswallach Grandus wird sie sich auf L-Niveau der westfälischen Konkurrenz stellen. Los geht es für sie - Glück oder Pech? - ausgerechnet am Freitag, den 13. Juli.

Lesen Sie jetzt