BVH mit Last-Minute Treffer zum Sieg

Fußball

Der FC Rhade hat die drei Punkte schon so gut wie sicher gehabt. Im Derby auf dem Waldsportplatz schaffte der BVH Dorsten mit zwei Toren in der Nachspielzeit aber eine unglaubliche Wende.

HOLSTERHAUSEN

von Von Ralf Weihrauch

, 27.11.2011, 18:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVH Dorsten schaffte gegen den FC Rhade die unglaubliche Wende.

Der BVH Dorsten schaffte gegen den FC Rhade die unglaubliche Wende.

Die Platzherren spielten schlicht und ergreifend eine sehr grausame erste Halbzeit ohne jegliche Torchance. Gegen die hoch gewachsene Abwehr fanden die Platzherren kein Durchkommen. Rhade hatte einige sehr gute Konterchancen. Zum Leidwesen der mitgereisten Fans und auch des Trainers nutzte aber Matthias Robert die beste Möglichkeit per Kopf nicht. Die BVH-Anhänger nahmen zu Beginn des zweiten Durchgangs die beiden Möglichkeiten durch Raoul Reiß und Martin Strotmann dankend zur Kenntnis. Anschließend verflachte das Match, und nur Sascha Mahlitz konnte einige Glanzpunkte setzen. Der FC Rhade kam weiterhin durch Konter zu tollen Chancen. Fabian Harke scheiterte mit einem Kopfball an Marcel Czok. Die Nachspielzeit war schon in der zweiten Minute, als Nico Mueller den Ball in den FC-Strafraum schlug, Raoul Reiß an den Ball kam und zum 1:1 vollendete. Doch damit nicht genug. Beim nächsten Angriff foulte Lukas Pieper Oktay Kara. Den Elfmeter verwandelte Sascha Mahlitz zum Siegtreffer.

Lesen Sie jetzt