Claus erlebt Premiere im letzten Spiel

Handball

Ihr letztes Saisonspiel bestreiten die Frauen des SV Schermbeck, für die Herren ist die Partie in Walsum die vorletzte. Sie spielen nächste Woche noch einmal zuhause, ehe die Mannschaft auseinander geht.

SCHERMBECK

von Von Andreas Leistner

, 03.05.2013, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Trainer Thomas Keysers betreut am Samstag wieder die Schermbecker Zweite, für ihn übernimmt der verletzte Christopher Seibel das Coaching. Die Trainingsbeteiligung ließ in dieser Woche bei nur sechs Spielern keine taktischen Übungen zu. So wird es für den SVS kein Spaziergang, auch wenn Gastgeber Walsum schon als Absteiger feststeht.

„Wir dürfen uns vom klaren Hinspiel-Sieg nicht blenden lassen. Das wird keine leichte Aufgabe werden.“

So. 11 Uhr, Gymnasium Voerde-Nord, Am Hallenbad, 46562 Voerde.

Premiere im letzten Spiel: Zum ersten Mal in dieser Saison kann Trainerin Annika Claus auf den kompletten Kader zurückgreifen. Mit einem Sieg verteidigt der SVS den vierten Tabellenplatz, bei einer Niederlage kann Schermbeck noch bis auf Platz sechs abrutschen.

„Wir wollen uns für die Hinspielniederlage revanchieren und Platz vier behaupten. Dann wäre es allen Personalproblemen zum Trotz doch noch eine erfolgreiche Saison geworden.“

Lesen Sie jetzt