Cornelisen meldet sich beim BSV Wulfen zurück

Basketball

So richtig weg war er eigentlich nie – aber nun ist er auch offiziell zurück: Volker Cornelisen unterstützt ab sofort wieder die Sportliche Leitung des Regionalligisten BSV Wulfen.

Wulfen

23.06.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Volker Cornelisen, BSV Wulfen

Volker Cornelisen unterstützt in der neuen Saison wieder die Sportliche Leitung des BSV Wulfen. © Joachim Lücke

Der Rechtsanwalt aus Schermbeck ist seit vielen Jahren Mitglied beim BSV Wulfen, gilt als ausgesprochener Kenner der Basketball-Szene. Der heute 66-Jährige war bereits vor über zehn Jahren für viele Saisons Sportlicher Leiter des BSV Wulfen, in seiner Ägide stieg der Dorfverein aus dem Norden Dorstens bis in die 2. Bundesliga auf und gewann 2010 zum dritten Mal den WBV-Pokal.

Mit sofortiger Wirkung unterstützt der lizensierte Trainer, der denBSV in den 70er Jahren einst in die Landesliga führte, Teammanager Philipp Lensing und Trainer Gary Johnson bei der Kaderzusammenstellung und steht dem BSV-Vorstand beratend zur Seite.

Landesliga-Aufstieg des BSV Wulfen 1977

1977 feierte Volker Cornelisen (vorne r.) mit Wulfens Basketballern, die damals noch zum 1. SC BW Wulfen gehörten, den Aufstieg in die Landesliga. © Privat

BSV-Vorsitzender Christoph Winck freut sich über das Comeback seinen langjährigen Wegbegleiters: „Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich auch in den vergangenen Jahren immer bei Volker rückversichert, wenn wir wichtige personelle Entscheidungen trafen. Nun ist Volker auch offiziell wieder zurück.“ Auch wenn gesundheitliche Gründe den alten und neuen Sportlichen Leiter des BSV an der ein oder anderen Stelle ausbremsen, ist er dennoch voller Tatendrang: „Der BSV hat zuletzt einen sehr spannenden Weg eingeschlagen und ist auch bei den Kaderplanungen der neuen Saison schon sehr weit. Ich freue mich, ab sofort an diesem ehrgeizigen Projekt mitzuwirken.“ Cornelisen wird möglichst alle Spiele des BSV in der Regionalliga live verfolgen. Aber auch die Entwicklung von Damen und Herren 2 möchte er mitverfolgen.

Vor einem Jahr feierte der BSV Wulfen sein 50-jähriges Bestehen, kehrte zeitgleich in die Regionalliga West zurück. Die Landesliga-Damen erreichten im Frühjahr das WBV-Pokal-Halbfinale, beim führenden Nachwuchs-Basketball-Projekt des Ruhrgebiets, den Metropol Baskets Ruhr, sind die Münsterland Baskets Wulfen seit diesem Sommer Hauptpartner. Für Cornelisen, gebürtiger Gelsenkirchen und in aktiver Zeit selbst Bundesliga-Spieler, Erstliga- und Zweitliga-Coach in Ruhrgebiet und Münsterland, passt beim BSV vieles zusammen: „Warum soll unser Team trotz seiner Jugend nicht in die Playoffs der besten acht Vereine der Regionalliga West einziehen und um den Aufstieg in die 2. Liga ProB mitspielen?“ Ab sofort hilft ein erfahrener Basketball-Fuchs dem BSV beim Erreichen dieser großen Ziele.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt