"Das wird eine Top-Mannschaft sein": BG Dorsten holt alten Bekannten zurück

Basketball

BG Dorstens Trainer Franjo Lukenda kann auf eine erfahrene Alternative mehr in der kommenden Saison zurückgreifen. Der Neuzugang besticht durch seine starke Defense.

von Niklas Berkel

Dorsten

, 19.07.2019 / Lesedauer: 2 min
"Das wird eine Top-Mannschaft sein": BG Dorsten holt alten Bekannten zurück

BG Dorstens Trainer Franjo Lukenda (r.) kann kommende Saison auf eine erfahrene Alternative mehr bauen. © Joachim Lücke

Simon Ira Eugen Hagner (36) war bereits fester Bestandteil der Dorstener Mannschaft in der 2. Basketballbundeliga Pro B, ehe es ihn zu den BSW Sixers Sandersdorf und zum TV Ibbenbüren zog. DerAufbauspieler, der sich mittlerweile auf den Positionen eins bis drei zu Hause fühlt, gilt als kompromissloser Verteidiger und hat bei der BG Dorsten immer noch viele Fans.

Die gute Zeit in der Pro B, aber auch der ehrliche, familiäre Umgang im Verein seien laut Simon Ira Eugene Hagner die Hauptgründe für die Rückkehr in die Juliushalle. Hier wird "Gene" nicht nur für die erste Mannschaft in der 1. Regionalliga auflaufen, sondern auch als Jugendtrainer für die Dorstener aktiv werden.

Hagner glaubt an den Erfolg

Auf die Frage, ob das Team in der kommenden Saison ähnlich erfolgreich sein kann wie in der vergangenen, sagt er: „Das kommt immer auf die Teamchemie an. So wie ich die Mannschaft bis jetzt kennengelernt habe, wird das in der neuen Saison wieder eine Top-Mannschaft sein.“

BG Dorstens Trainer Franjo Lukenda ist mit der zusätzlichen Verstärkung mehr als zufrieden: „Gene wird uns auf viele Arten helfen können. Natürlich mit seiner Defense und Erfahrung auf dem Feld. Aber ich denke, dass er vor allem ein echtes Vorbild für die jüngeren Spieler sein wird.“

"Das wird eine Top-Mannschaft sein": BG Dorsten holt alten Bekannten zurück

Simon Ira Eugene Hagner spielte bereits in der 2. Basketballbundesliga Pro B für die BG Dorsten. © Privat

Es sei beeindruckend, in welcher körperlichen Verfassung er immer noch ist. „Und wenn er diese professionelle Einstellung weitergeben kann, dann wird er für alle eine Bereicherung sein. Gene kennt Dorsten, er kennt die Liga und auch einige der Jungs. Schön, dass es ihn beruflich wieder in den Pott verschlagen hat und er nun wieder im Trikot der BG auflaufen wird.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt