Der BSV Wulfen klärt seine langwierigste Personalie: Center verlängert

Basketball

Aufgrund seiner Bachelor-Arbeit und seiner Trainertätigkeit bei seinem alten Verein ATV Haltern hatte Lukas van Buer erst Bedenken. Doch zwei Gründe lösten in ihm einen Sinneswandel aus.

von Niklas Berkel

Wulfen

, 18.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Der BSV Wulfen klärt seine langwierigste Personalie: Center verlängert

Lukas van Buer (v.) bleibt dem BSV Wulfen trotz Bedenken erhalten. © Ralf Pieper

Es war die langwierigste Personalentscheidung des Basketball-Regionalligisten BSV Wulfen. Nun ist aber amtlich: Center Lukas van Buer verlängert seinen Vertrag und geht mit in die 1. Regionalliga. Der 21-jährige war vor zwei Jahren vom benachbarten Oberligisten ATV Haltern nach Wulfen gewechselt. In der Meistersaison bestritt der 2,02 Meter große Rechtshänder 18 von 22 Meisterschaftsspiele und erzielte 74 Punkte.

„Ich schreibe meine Bachelorarbeit im nächsten Semester, darauf muss ich mich konzentrieren." Lukas van Buer, Center beim BSV Wulfen

Mit seiner Zusage wartete van Buer vor allem aus Zeitgründen. „Ich schreibe meine Bachelorarbeit im nächsten Semester, darauf muss ich mich konzentrieren", erklärt er. Zudem ist er Trainer der männlichen U18 des ATV Haltern in der Oberliga. Daher hatte er einen eigenen Rückzug in die Landesliga erwogen – bis der Sinneswandel kam.

Einer der Ausschläge war Trainer Gary Johnson, der mit van Buer bereits bei den Metropol Baskets Ruhr in der NBBL-Qualifikation vor drei Jahren zusammenarbeitete. Auch die Rückkehr von Jonas Kleinert zum BSV war ein Grund. Die Vertragsverlängerung von van Buer gibt dem BSV eine weitere Option auf den großen Positionen, wo zuvor bereits Michael Haucke verpflichtet sowie Thorben Vadder und Tim Terboven verlängert worden waren.

"Richtig happy"

„Ich bin richtig happy, dass es mit Lukas doch noch geklappt hat“, freut sich BSV-Teammanager Philipp Lensing. „Er ist ein weiterer junger Spieler aus der Region. Lukas van Buer gehört genau zu den Jungs, für die wir diesen Aufwand in Wulfen betreiben“, sagt BSV-Vorsitzender Christoph Winck.

Der Kader des BSV im Überblick: Bryant Allen (PG), Alexander Winck (PG), Matej Šilić (PG), Jonas Kleinert (SG), Steffen Piechotta (SG), Jonas Brozio (SG), Hendrik Bellscheidt (SF), David Verhülsdonk (SF), Jonas Peters (SF/PF), Simon Landwehr (SF/PF), Tim Terboven (PF), Thorben Vadder (PF/C), Lukas van Buer (C) und Michael Haucke (C).