Deutens Herren schöpfen Hoffnung

23.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Deuten Mit einem 5:4-Erfolg im münsterländischen Olfen haben die Herren I des TC Deuten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Nach den Einzeln stand es durch Siege von Maik Evers, Basti Wesseling (Foto) und Marc Liborius 3:3. Bei der Aufstellung der Doppel bewies Teamchef Hermann Fockenberg erneut ein glückliches Händchen. Er stellte die eingespielten Doppelformationen um und ließ für den angeschlagenen Uwe Lensen Christoph Fockenberg an der Seite des bislang im Einzel- und Doppel ungeschlagenen Basti Wesseling spielen. Diese Rechnung ging für Deuten auf. Sowohl die spielstarken Fockenberg/Wesseling als auch Evers/Singer gewannen ihre Doppel glatt und fuhren damit den lang ersehnten ersten Sieg für das Team von der Birkenallee ein.

Am 5. August kommt es nun auf heimischer Anlage zum entscheidenden Spiel gegen den BTV Nottuln. Bei einem Erfolg gegen das bislang sieglose Tabellenschlusslicht hätte Deuten den Klassenerhalt in der Tasche und würde auch im nächsten Jahr wieder in der Bezirksklasse antreten. jhj

Lesen Sie jetzt