Deutschland trifft auf die USA

Paralympics 2012

Die Vorrunde haben der Schermbecker Björn Lohmann und die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft bei den Paralympics in London souverän gemeistert. Doch im Viertelfinale wartet am Mittwoch (14 Uhr deutscher Zeit) mit den USA einer der sogenannten „Großen Vier“ auf die Auswahl von Bundestrainer Nicolai Zeltinger.

SCHERMBECK

von Von Andreas Leistner

, 04.09.2012, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lohmann und Co. hatten die Vorrunde am Montag mit einem hart erkämpften 73:63-Erfolg über Polen abgeschlossen und sich damit in Gruppe den zweiten Platz hinter Kanada gesichert. Damit treffen sie im Viertelfinale auf den Dritten der Gruppe A und dort hatten die USA etwas überraschend Australien und der Türkei den Vortritt lassen müssen. Nachdem sie ihr Auftaktspiel gegen die Türken verloren hatten, retteten sich die Amerikaner durch einen Sieg über Spanien im letzten Gruppenspiel in einen Dreiervergleich mit Spaniern und Türken, sonst wären sie gar nur Vierter geworden und damit im Viertelfinale auf Kanada getroffen. Björn Lohmann hatte vor den Paralympics gehofft, dass das deutsche Team im Viertelfinale den „Großen Vier“ – Australien, Kanada, USA und Großbritannien – aus dem Weg gehen könnte. Doch schon vor dem Polen-Spiel hatte sich die Marschroute relativiert: „Wir wollen gewinnen und mit Platz zwei in das Viertelfinale gehen. Rechnen macht keinen Sinn, wir nehmen was kommt“, sagte er. Das nötige Selbstvertrauen dazu hatten er und seine Mitspieler sich in den Gruppenspielen geholt. Dort hielten sie gegen Kanada sehr gut mit, und Großbritannien hatten sie sogar souverän geschlagen.  Die übrigen Viertelfinalspiele:

Türkei - Großbritannien 16.15h Kanada - Spanien 20.00h Australien - Polen 22.15h

Lesen Sie jetzt