SSV Rhades Spiel gegen Bayer Leverkusen war ein offener Schlagabtausch

rnFußball

Der SSV Rhade absolvierte am Wochenende zwei Testspiele. Das Spiel gegen Bayern 04 Leverkusen entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch.

Rhade

, 26.07.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit den U17-Juniorinnen von Bayer 04 Leverkusen gastierte eine namhafte Mannschaft am Samstagnachmittag am Rhader Dillenweg. Das Testspiel der Fußballerinnen des SSV Rhade war ein offener Schlagabtausch.

Testspiele

SSV Rhade - Bayer 04 Leverkusen U17

2:3 (0:2)

Die erste Großchance verbuchten die Dorstenerinnen. Nach zehn Minuten schoss Lia Joline Karbe. Ihren Schuss parierte Selina Orth im Leverkusener Tor allerdings mit einem Reflex. Wie Entschlossenheit aussieht, erfuhren die SSV-Damen nur vier Minuten später. Nach einem Leverkusener Konter lauerte Juliana Luisa Höfer, die zum 0:1 aus Rhader Sicht einschob. Die Gastgeberinnen wirkten überrumpelt vom Gegentor und hatten nun mit der Spielweise der Gäste zu kämpfen.

Jetzt lesen

Ein Entlastungangriff gelang dem SSV dann aber doch: Einige schnell gespielte Pässe reichten aus, um Demi Ehler in Szene zu setzen. Sie bemerkte, dass Bayer-Torfrau Orth ein wenig zu weit vor dem Kasten stand und entschied sich für einen Lupfer - knapp vorbei (22.).

Auch diese vergebene Chance wurde sofort von den Bayer-Mädels bestraft. Erneut war es ein Konter. Den ersten Versuch parierte SSV-Schlussfrau Jette Richter, die eigentlich für die Rhader U17 das Tor hütet, gegen Medlen Behrends, den Abpraller drückte Julia Mickenhagen dann aber zum 0:2 über die Linie (25.).

Jetzt lesen

„Die erste Halbzeit war in vielen Bereichen katastrophal“, haderte Rhades Trainer Dirk Bessler. Doch sein Team trat nach dem Seitenwechsel mit einer komplett anderen Einstellung auf. Das Zweikampfverhalten sah nun besser auf und auch das Offensivspiel seines Teams verbesserte sich.

So kam es, dass Anne Storks nach 56 Minuten mit einem Lupfer auf 1:2 verkürzte. Ein herrlicher Treffer. Auch in der Folge blieb der SSV das bessere Team und drängte auf den Ausgleich. Bis zur 82. Minute passierte allerdings nicht mehr viel. Dann traf Bayer-Verteidigerin Leila Ibrahim aus 35 Metern zum 1:3.

Viel Lob für den Gegner

Dennoch erzielte kurz vor dem Abpfiff Ornina Youel den erneuten Anschlusstreffer (87.). Zum Remis sollte es am Ende aber doch nicht mehr reichen. „Wir sind nach der Pause besser ins Spiel gekommen. Ich möchte gerne viele Testspiele bestreiten, um unseren zahlreichen neuen Spielerinnen die Chance zu geben, sich gut in der Mannschaft einzuleben“, erklärte Rhades Trainer Bessler später.

Jetzt lesen

Für den Gegner hatte er viel Lob übrig: „ Leverkusen ist eine starke Mannschaft, die in der U17-Bundesliga mit Sicherheit oben mitspielen wird.“

SSV - Bor. Dröschede

5:0 (2:0)

Leichter als am Vortag hatten es die Fußballerinnen des SSV am Sonntag. Gegen den Landesligisten Borussia Dröschede hatten sie leichtes Spiel. „Der Gegner war lediglich destruktiv unterwegs“, sagt Rhades Trainer Bessler. Die Tore schossen Maike Sicking (14.), Demi Ehler (44., 62., 90.) sowie Lia Joline Karbe (50.). „Bei einer besseren Chancenverwertung hätten wir auch noch mehr Tore schießen können“, sagte der Trainer. „Dafür hätten wir aber geduldiger spielen müssen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt