Dorstener Kreisligist befürchtet massive Wettbewerbsverzerrung

Fussball

Saisonstart Mitte August? Das findet Frank Hofmann grundsätzlich gut: „Warum länger warten?“ Doch der Trainer und Vorsitzende des B-Ligisten Grün-Weiß Barkenberg wittert auch eine große Gefahr.

Wulfen-Barkenberg, Dorsten

, 22.06.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Patrick Sadowski, Patrick Floß

Alles im Lot für Patrick Sadowski, Patrick Floß (v.l.) und Grün-Weiß Barkenberg? Nicht ganz. © Joachim Lücke

„Dadurch, dass die überkreislichen Ligen erst zwei Wochen später anfangen, könnten die zweiten Mannschaften höherklassiger Vereine in den Kreisligen an den ersten Spieltagen Akteure aus ihrer Ersten einsetzen, und das wäre eine riesige Wettbewerbsverzerrung“, sagt Hofmann.

Er fürchtet, dass angesichts der unveränderten Zusammensetzung der Kreisliga B2 Recklinghausen für die kommende Spielzeit der Spielplan der vorherigen übernommen wird: „Dann“, so Hofmann, „würden wir gegen den SV Dorsten-Hardt II spielen ... Wenn die dann Personalmangel haben und deren Erste spielfrei, dann laufen da plötzlich fünf Leute aus der Landesliga rum.“

“Ein Appell allein reicht nicht“

Hofmann will deshalb mit dem Kreisvorsitzenden Hans-Otto Matthey sprechen. Der hatte die Problematik auch schon gesehen und für die ersten Saisonwochen an die fraglichen Vereine appelliert, ihre zweiten Mannschaften nicht dementsprechend zu verstärken.

„Aber ein Appell reicht da nicht“, meint der Barkenberger Trainer: „Da muss eine bindende Regelung gefunden werden. Oder es spielen an diesen Spieltagen nur Zweitmannschaften gegeneinander.“

Jetzt lesen

Grün-Weiß Barkenberg startet in die kommende Spielzeit mit großen Ambitionen. Bis zuletzt hatte der Tabellenführer der annullierten Saison 20/21 auf eine Möglichkeit zum Aufstieg gehofft und seine Kaderplanung bereits ganz auf die Kreisliga A ausgerichtet. Nachdem es mit dem Aufstieg doch nicht klappte, soll die verstärkte Mannschaft ihn nun nach Möglichkeit nachholen. Eine Niederlage im Auftaktspiel gegen einen plötzlich aufgepimpten SV Hardt II wäre da ein herber und möglicherweise folgenschwerer Dämpfer.

Frank Hofmann sieht aber nicht nur sein Team betroffen: „SuS Hervest möchte genauso aufsteigen wie wir, und die spielen am ersten Spieltag nach altem Spielplan gegen Lippramsdorf.“

Lesen Sie jetzt