Dorstener Quintett fährt zur Cross-DM

DORSTEN Knapp 1300 Teilnehmer haben zu den Deutschen Crossmeisterschaften in Ingolstadt gemeldet. Fünf von ihnen starten für die LG Dorsten.

11.03.2009, 13:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Henrik Göckeritz, Thorben Dietz und Sören Hopmeier (v.li.) gehen zusammen mit Daniel Krüeger in der Staffel an den Start.

Henrik Göckeritz, Thorben Dietz und Sören Hopmeier (v.li.) gehen zusammen mit Daniel Krüeger in der Staffel an den Start.

Im Juniorenlauf vertreten Thorben Dietz, Henrik Göckeritz, Sören Hopmeier und Daniel Krüger in Ingolstadt die Dorstener Farben. Sie haben 7100 m zurückzulegen. In jeder der sieben Runden haben sie drei Anstiege und drei Balkenhindernisse zu überwinden. Da alle Dorstener Starter bereits Erfahrungen bei Deutschen Meisterschaften im Hindernislauf sammelten, sollte diese Streckengestaltung für sie eher einen Vorteil gegenüber vielen anderen Läufern darstellen. In der Mannschaftswertung hoffen sie auf eine Platzierung unter den besten acht Teams in Deutschland. Thorben Dietz und Sören Hopmeier befinden sich trotz der zur Zeit anstehenden „Vorabi-Klausuren“ in guter Form. Henrik Göckeritz stammt aus Thüringen, arbeitet in Siegen, fährt aber regelmäßig am Wochenende in seine Heimatstadt Worbis. Dort hatte er in den letzten Wochen häufig mit hohem Schnee zu kämpfen. Ähnliche Bedingungen könnten ihn auch in Bayern erwarten.

Der A-Jugendliche Daniel Krüger, Bronzemedaillengewinner der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften über 3000 m, wurde von Trainer Leo Monz-Dietz in die Junioren-Klasse „hochgemeldet“, damit er die LG-Mannschaft verstärken kann. Vor den Wettbewerben wartet auf die fünf Teilnehmer der LG Dorsten aber noch eine durchschnittlich 600 km lange Anreise: Sören kommt aus Minden, Henrik aus der Nähe von Erfurt, Daniel aus Dillenburg ...

Lesen Sie jetzt