Dorstener starten bei drei Groß-Regatten

Rudern

Dorstens Ruderer stehen vor einem ereignisreichen Wochenende. Die Athleten des RV Dorsten gehen gleich bei drei Regatten in Essen, München und Bremen an den Start.

DORSTEN

04.05.2011, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der 1. Internationalen Junioren-Regatta in München vertreten Charlotte Reinhardt und Lukas Müller die Farben des RV Dorsten. Charlotte startet mit ihrer neuen Partnerin vom RV Emscher, Charlotte Siering, im Zweier ohne Steuerfrau und startet zudem im Achter des NWRV. Schon nach dem Frühtest in Köln war klar, dass Lukas Müller mit seinem Vierer ohne Steuermann eine wichtige Rolle spielen kann. In München trifft der Ruhrpott-Vierer aus Herdecke, Rauxel, Dortmund und Dorsten erstmals auf die gesamte nationale sowie internationale Konkurrenz. Auch Lukas verstärkt sonntags den NWRV-Achter.

Bei der größten Ruderregatta in Bremen ist der Ruderverein Dorsten ebenfalls vertreten. Hier starten die B-Junioren Benedikt Müller und Niklas Heier. Benedikt startet hier im Vierer mit Steuermann, Niklas verstärkt den B-Junioren-Doppelvierer des Landesstützpunktes. Unterdessen absolvierten die Nachwuchsboote des RV Dorsten bereits die erste Wettfahrten. In Oberhausen lieferten Lennart Kötters, Hendrik Winkel, Max und Jonas Nothelle im jüngsten Doppelvierer der Vereinsgeschichte mit Steuermann Jan Berendsen ein beherztes Rennen, wurden aber am Ende durch einen technischen Defekt gestoppt.

Für eine Überraschung sorgten Malte Tewes und Christopher Reinhardt. Ohne Vorbereitung gingen die beiden im Doppelzweier der 13- und 14-Jährigen ins Rennen und fuhren einen perfekten Start-Ziel Sieg ein. Eine Leistung, die die RVD-Trainer Sven Becker und Sebastian Schmelzer hoffen lässt. Auch mit den Ergebnissen der weiteren Rennen zeigten sich die beiden Trainer zufrieden. „Durch die späten Osterferien konnten wir nur bedingt in den Mannschaften trainieren, so dass wir bei dem ein oder anderen Boot noch deutliche Steigerungen erwarten können“, resümierte das Trainerduo. 

Lesen Sie jetzt