Dorstener TC dominiert das Derby

Tennis

DORSTEN Der Dorstener TC hat das stärkste Herren-Team der Stadt Dorsten. In einem einseitigen Derby besiegte der DTC den TV Feldmark mit 6:0. Während Dorsten am kommenden Spieltag in Rödinghausen um den Gruppensieg kämpft, will der TV Feldnmark gegen Herne den Abstieg in die Verbandsliga verhindern.

06.12.2009, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Florian Schlücker und der DTC müssen sich am Samstag strecken.

Florian Schlücker und der DTC müssen sich am Samstag strecken.

Auch in den anschließenden Doppeln zeigte sich, dass zwischen beiden Mannschaften ein Klassenunterschied besteht. Wilmink/Möllers gewannen gegen Albert/Brozio 6:3/6:3, Florian Schlücker und Bernhard Breloer schossen Zynga/Czechleba mit 6:1/6:1 vom Platz. Während der Dorstener TC verletzungsbedingt auf einen Einsatz von Marcel Schröder verzichtete, trat bei den Feldmärkern der angeschlagene Dirk Buers nicht an. Beide Spieler hätten aufschlagen können, schonten sich aber für die entscheidenden Partien in der kommenden Woche. Der Dorstener TC kann mit einem Sieg in Rödinghausen den Gruppensieg und damit den Einzug ins Finale um die Westfälische Mannschaftsmeisterschaft perfekt machen. Gegner im Finale ist voraussichtlich BW Soest, das sich in der zweiten Gruppe bislang ebenso schadlos hielt wie Dorsten. Für den TV Feldmark geht es am Sonntag zu Hause gegen den TC Friedrich der Große aus Herne um den Klassenerhalt in der höchsten Winterliga. Um gegen die starken Gäste bestehen zu können, wird der TV Feldmark den Spanier Jordi Munoz aus Barcelona einfliegen lassen.

Lesen Sie jetzt