Dorstener TC hat die Jugend zu Gast

Tennis

DORSTEN Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad sorgten am ersten Wochenende des Kia-Cups auf der Anlage des Dorstener TC für hervorragende Bedingungen. Die Leistungen der jungen Nachwuchscracks konnten sich dabei mehr als sehen lassen.

von Von Jan-Henning Janowitz

, 06.07.2009, 15:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hat offensichtlich Spaß am Turnier: Ruben Angrick.

Hat offensichtlich Spaß am Turnier: Ruben Angrick.

Bei den Junioren U16 hatten die Dorstener Vertreter nichts zu melden. Jorden Emting (DTC) scheiterte genauso wie Lukas Hein (Feldmark) und Max Roccaro (Feldmark) bereits in der ersten Runde. Einzig Kevin Schenk (DTC) konnte ein Spiel gewinnen, ehe auch er gegen Max Hahn aus Marl bei seiner 0:6 / 0:6 - Niederlage kräftig Lehrgeld bezahlen musste. Bei den Juniorinnen U16 war keine Dorstenerin am Start. Die ersten Turniertage dominierte die Russin Anna Smirnova. 85 Teilnehmer stimmten Martin Göritz durchaus zufrieden. „Wir haben mit etwas mehr gerechnet. Aber zeitgleich war leider auch noch ein Turnier in Ickern. Wir haben jedoch aus der Situation das Beste gemacht und hoffen, dass wir den Kia-Cup auch im nächsten Jahr wieder ausrichten dürfen.“ Das Turnier, das zum Kia Ruhr-Circuit, einer Turnierserie mit acht Turnieren inklusive Masters-Turnier gehört, wird jährlich neu vergeben. Umso erfreulicher für Turnierleiter Göritz, dass mit Kia-Vertragshändler und DTC-Vereinsmitglied Hans Baumann ein starker Sponsor im Hintergrund die Strippen zieht und damit Jugendtennis auf hohem Niveau in der Lippestadt möglich macht. 

Lesen Sie jetzt