Dorstens Damen feiern Kantersieg

Basketball

Mit zwei Testspielen haben sich die Zweitliga-Herren der BG Dorsten weiter aufeinander abgestimmt. nach dem Sieg in Bottrop gab es eine Niederlage in Essen. Die Damen nahmen am Samstag an einem Turnier in Barmen teil. Am Sonntag gelang ein Kantersieg im Pokal in Haltern.

von Von Ralf Weihrauch

, 02.09.2012, 21:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Testspiele Männer Adler Bottrop - BG 65:88 ETB SW Essen - BG 92:68 Das Samstagsmatch in Bottrop war ein lockerer Test, in dem Torsten Schierenbeck allen Spielern viel Einsatzzeit gab. So stand auch Jannick Knittel lange auf dem Parkett und sammelte zehn Punkte. Der Zweitregionalligist, bei dem der Ex-Dorstener Daniel Kehl spielt, machte keine schlechte Figur, wurde den Dorstenern aber nicht gefährlich. Vor allem wenn die Gäste mit der ersten Fünf spielten, war der Unterschied sehr deutlich. Das Ergebnis war für Torsten Schierenbeck daher eher zweitrangig. Das war am Sonntag beim Pro-A-Ligisten schon ganz anders. Da wollte der Coach schon viel mehr sehen, war aber über das Endergebnis etwas enttäuscht. Viel Pech hatte Neuzugang Quincy Okolie mit den Schiedsrichterentscheidungen. Diese pfiffen drei seiner vielen guten Blocks als Foul ab, sodass er schnell auf der Bank Platz nehmen musste. Sein Landsmann Christopher Jones hatte es da besser. Der Aufbauspieler zeigte einmal mehr, dass er eine wahre Verstärkung ist. Schierenbeck freute sich: „Durch ihn wird die Mannschaft besser. Er weiß, wie man seine Mitspieler einsetzt.“ Die Dorstener spielten 30 der 40 Minute sehr gut. In den anderen zehn nutzte Essen die Schwächen gnadenlos aus, an denen Schierenbeck bis zum Saisonbeginn arbeiten muss. So gab es nach dem 19:19 (10.) eine ärgerliche Essener 7:0-Serie. In der Halbzeit lag die BG 32:46 hinten.BG: Jones (Bot: 20 / E: 19 ), Okolie (15/4), Cadmus (11/4), Pelaj (10/9 ) Knittel (10/o.E.), Marquardt (4/4), Janoschek (4/4), heidt (3/o.E. ) ,Spettmann (2/9), Hagner (o.E./7) , Budde (9/9).

WBV-Pokal Frauen ATV Haltern - BG 18:191 Beim Bezirksligisten wollten die Dorstenerinnen kein Larifari spielen. Es wäre vertane Zeit gewesen, wenn sie nicht an dem gearbeitet hätten, was am Tag zuvor beim Turnier in Barmen nicht funktioniert hatte. Leidtragende waren die Halternerinnen, die als überforderte Sparringspartnerinnen herhalten mussten. 49:1 führte Dorsten nach dem ersten Viertel, und in der Pause lag der Regionalligist 91:6 vorn.BG:  Weinert (14/1), Thiel (43/3), Lena Kemper (58/1), Birthe Kemper (21/2), Heckert (32), Pyka (11), Sago (8), Müller (4).Testspiele Frauen BG - TG Neuss  40:58 BG - Barmer TV 45:52 Beim Turnier in Wuppertal sah Gene Hagner seine Mannschaft zum ersten Mal auf dem Feld. Es gab in beiden Partien noch sehr viel Leerlauf. Gegen den Zweitligisten Neuss merkte man den Dorstenerinnen die lange Pause an. Es gab kaum ein Zusammenspiel und vernünftige Aktionen. Neuss ist schon etwas länger im Training und hatte in den durchlaufenden viermal zehn Minuten keine Probleme. Auch gegen den Ligakonkurrenten Barmer TV gab es wenig Positives. Vor allem merkte man der BG die noch fehlende Fitness an. Bis zum Saisonstart gibt es noch viel Arbeit zu erledigen. weih

Lesen Sie jetzt