Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorstens Nachwuchs hat neue Stadtmeister

Tennis

Unter ausgezeichneten äußeren Bedingungen gingen am vergangenen Wochenende die Dorstener Jugend-Stadtmeisterschaften um den Sparkasse Vest Cup 2016 zu Ende. Auf den Anlagen des TV Rhade, des Lembecker TV und von SuS Hervest-Dorsten gab es dabei auch die ein oder andere Überraschung.

DORSTEN

, 13.09.2016 / Lesedauer: 3 min
Dorstens Nachwuchs hat neue Stadtmeister

Sieger und Platzierte der Dorstener Jugendstadtmeisterschaften um den Sparkasse Vest Cup 2016 stellten sich bei der Siegerehrung auf der Anlage des TV Rhade zum Gruppenfoto mit Organisatoren und Sponsoren.

So musste sich die sieggewohnte Riege des Dorstener TC bei den Junioren U14 diesmal den Akteuren des TV Feldmark geschlagen geben. Im Halbfinale leistete der Hervester Max Steffes dem Feldmärker Jarred Sauer noch großen Widerstand und strich erst im Match-Tiebreak die Segel. Im spannenden Finale gegen seinen Vereinskollegen Fabio Spieß musste sich dann aber auch Sauer knapp mit 6:7 und 5:7 geschlagen geben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tennis-Jugendstadtmeisterschaft 2016

Unter ausgezeichneten äußeren Bedingungen gingen am vergangenen Wochenende die Dorstener Jugend-Stadtmeisterschaften um den Sparkasse Vest Cup 2016 zu Ende. Auf den Anlagen des TV Rhade, des Lembecker TV und von SuS Hervest-Dorsten gab es dabei auch die ein oder andere Überraschung.
13.09.2016
/
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
Schlagworte Dorsten

Eng ging es auch im Endspiel der Juniorinnen U10 zu. Sophie Winter vom TuS Gahlen und Frieda Plümpe vom DTC hatten das Feld bis dahin klar beherrscht und lieferten sich nun ein Drei-Satz-Duell, das die Gahlenerin schließlich mit 4:6, 7:5 und 10:4 für sich entschied.

Wachwechsel

Zur Wachablösung kam es bei den Juniorinnen U18. Erneut standen sich hier im Finale Tabea Wiegand (Hardter TV) und Anna-Marie Weßeling (Lembecker TV) gegenüber. Doch während sich Tabea im vergangenen Jahr noch im Tiebreak geschlagen geben musste, behielt sie diesmal mit 6:0 und 6:1 deutlich die Oberhand.

Ihr jüngerer Bruder Elias erreichte bei den Junioren U12 ebenfalls das Finale, nachdem er zuvor den Hervester Phil Schnieders ausgeschaltet hatte. Im Finale war dann aber an der souveränen Vorstellung von Ben Albracht vom BVH Tennis nicht zu rütteln.

Bei den Junioren U18 legte Tim Sondermann (DTC) im Endspiel gegen Torben Gülker (TV Feldmark) im ersten Satz ein glattes 6:0 vor. Der zweite Durchgang verlief ausgeglichen, doch am Ende sicherte sich Sondermann mit 7:5 den Titel.

Sein Vereinskollege Friedrich Frodermann gewann das DTC-Finale gegen Felix Plümpe mit 7:5 und 6:1. Einziger Akteur, der in die DTC-Phalanx eindringen konnte, war Nils Völlinger vom TC Rhade auf Rang drei. Auch bei den Juniorinnen U14 kam es zu einem reinen DTC-Finale. Teresa Janshen gewann es mit 6:3 und 6:1 gegen Anna Plümpe.

Seriensiegerin

Seriensiegerin Hannah Eifert vom TuS Gahlen sicherte sich bei den Juniorinnen U12 durch ein 6:1/6:1 gegen Darja Grigorieva vom BVH Tennis ihren nächsten Stadtmeistertitel. Im Halbfinale hatten sie Maja Stauder (DTC) und Mariella Kruse (BVH) ausgeschaltet.

Weitaus spannender ging es bei den Junioren U10 zu. Marlon Schilasky (BVH) verlor im Finale gegen seinen Vereinskollegen Julian Grahl mit 2:6, erzwang dann aber mit 6:2 den Match-Tiebreak und behielt dort schließlich mit 10:4 die Oberhand. Bastian Brinkmann und Jannis Schlotmann machten die BVH-Dominanz in dieser Altersklasse als Dritte perfekt.

Schlagworte: