Drei Dorstener Vereine haben neue Vorsitzende

rnJahreshauptversammlungen

„Wieder mal Wiederwahl“ – so läuft es in der Regel bei Jahreshauptversammlungen, wenn es darum geht, die Vorstandsposten zu besetzen. Doch in der vergangenen Woche war es anders.

Dorsten

, 26.03.2019, 11:35 Uhr / Lesedauer: 3 min

Die Wechsel waren von langer Hand vorbereitet, die Gespräche mit den Nachfolgern geführt und die Teams um die neuen Vorsitzenden herum formiert. Trotzdem oder gerade deshalb bedeuteten die Rücktritte der Vorsitzenden bei den Jahreshauptversammlungen der Leichtathleten des Dorstener LC und der Fußballer des FC Rot-Weiss Dorsten und des 1. SC Blau-Weiß Wulfen in der vergangenen Woche eine Zäsur.

Am Jahnsportplatz hatte Walter Tusar den Vorsitz des FC Rot-Weiss im Jahr 1996 übernommen. Drei Jahre später brannte das Vereinsheim ab. Der Neubau war eines von vielen Projekten, die in Tusars Amtszeit fielen. Das Kabinengebäude wurde komplett renoviert und der Tennenplatz saniert und mit einem Zaun eingefasst. „Alles mit finanzieller Beteiligung des Vereins und vor allem mit jeder Menge Muskelhypothek“, berichtet Tusar. Eigenleistung wurde unter seiner Führung beim FC groß geschrieben − und wird es wohl auch unter seinem Nachfolger Stefan Cremer.

“Ein guter Charakter“

Über dessen Bereitschaft, in seine Fußstapfen zu treten, freut sich Walter Tusar: „Stefan ist ein guter Charakter. Immer engagiert, er wird seinen Weg als Vorsitzender gehen.“

Drei Dorstener Vereine haben neue Vorsitzende

Der neue Vorstand des FC Rot-Weiss Dorsten mit Stefan Cremer (2.v.r.), Walter Tusar (r.), Volker Tüshaus (l.) und Yannick Braß (M.) ernannte Helmut "Charly" Schunke zum Ehrenmitglied. © Privat

Zur Not ist der Vorgänger ja auch nicht weit weg. Als Geschäftsführer gehört Walter Tusar weiterhin zum FC-Vorstand. „Die Büroarbeit ist kein Problem“, sagt er. Und ist froh, dass er bei den nächsten großen Projekten wie dem Bau eines Kunstrasenplatzes nicht mehr in der allerersten Reihe steht: „Es ist schon eine Erleichterung.“ Nach all den Jahren sei künftig auch mal Zeit für andere Dinge wie zum Beispiel die beiden Enkelinnen. „Die wohnen im Westerwald, das sind zwei Stunden Fahrt. Jetzt kann ich da sonntags auch mal öfter hin“, freut sich der Opa. Tusar ist froh, den richtigen Zeitpunkt für den Wechsel an der FC-Spitze gefunden zu haben: „Wenn man mit den Jungen spricht, sind das ja schon bis zu 40 Jahre Unterschied. Da muss man dann auch nicht mehr als Erziehungsberechtigter auftreten.“

Weiter im Dienst der Leichtathletik

Im Rentenalter ist auch Franz Krüger seit einigen Jahren. Der Wulfener hat mit seinem Rücktritt beim Dorstener Leichtathletik-Club allerdings größere Probleme als seine Fußballkollegen. „Mein Nachfolger kommt aus dem Breitensport-Bereich. Deshalb stehe ich für die Wettkampf-Leichtathletik als 2. Vorsitzender auch weiterhin zur Verfügung“, erklärt er. Ähnlich schwer gestaltet sich die Suche nach einem Nachfolger auf Kreisebene, denn auch hier ist Krüger noch Vorsitzender. Mit elf begann er seine aktive Karriere beim DLC, mit 28 war er Vorsitzender. Das ist 40 Jahre her.

Drei Dorstener Vereine haben neue Vorsitzende

Beim SC Blau-Weiß Wulfen ehrten Michael Albers (3.v.l.) und Eugen Große-Ophoff (2.v.r.) Heinz Wahlers, Willi Geldermann und Gerd Klinge (v.l.) für langjährige Mitgliedschaft. © Privat

Nicht ganz so lange stand Michael Albers beim 1. SC Blau-Weiß Wulfen in vorderster Front. Nach dem Tod seines Onkels Leo hatte er 2013 den Vorsitz übernommen. Jetzt tritt er aus gesundheitlichen Gründen kürzer, gehört aber genau wie der bisherige 2. Vorsitzende Eugen Große-Ophoff weiter dem Beirat an. Ein Schritt, der lange abgesprochen und über mehrere Monate gut vorbereitet worden war.

Mit Stefan Knieper stand ein erfahrener Nachfolger als neuer Vorsitzender bereit. Als Jugendleiter hatte er jahrelang Erfahrung gesammelt und steht damit für ein Hauptziel, das sich der neue Vorstand auf die Fahnen geschrieben hat: die engere Zusammenarbeit zwischen Jugend- und Seniorenabteilung.

Auch die Aufgabenbereiche sollen im neuen Vorstandsteam klarer definiert werden. Strukturen sollen übersichtlicher werden, damit die richtigen Ansprechpartner schneller gefunden werden können. Doch am Wittenbrink warten neben diesem Tagesgeschäft auch große Projekte wie der Bau eines Kunstrasenplatzes oder die 100-Jahr-Feier des 1. SC Blau-Weiß Wulfen im nächsten Jahr.

Hilfe aus dem Beirat

Stefan Knieper ist deshalb froh, dass er mit Sebastian Lorenz, Rainer Stockhoff und Thomas Glowacki erfahrene Leute neben sich hat, die die Vorstandsposten zum Teil lediglich tauschen. Genau wie Michael Albers und Eugen Große-Ophoff sind auch die bisherigen Vorstandsmitglieder in den Beirat gewechselt und packen weiter mit an.

Wertvolle Hilfe, denn Vereinsvorsitzende mögen ihre Vereine nach außen repräsentieren, doch als Alleinunterhalter kommen sie nicht zum Erfolg. Das galt für Walter Tusar, Franz Krüger und Michael Albers, das gilt aber genauso für Stefan Cremer, Dr. Jürgen Jung und Stefan Knieper.

Neuwahlen und Ehrungen

FC Rot-Weiss Dorsten 1. Vorsitzender: Stefan Cremer 1. Geschäftsführer: Walter Tusar 1. Kassierer: Volker Tüshaus 2. Vorsitzender: Yannick Braß 2. Geschäftsführer: Benjamin Blumberg 2. Kassierer: Igor Gajewski Sozialwart: Heinrich Schenk Ehrungen: Helmut Duve wurde nach 68-jähriger Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. 1. SC Blau-Weiß Wulfen Hauptvorstand: 1. Vorsitzender: Stefan Knieper 2. Vorsitzender: Dennis Pohlmann 1. Geschäftsführer: Sebastian Lorenz 2. Geschäftsführer: Christian Maag 1. Kassierer: Thomas Glowacki 2. Kassierer: Reinhard Stockhoff Sportlicher Leiter: Meik Pfennig Jugendleiter: Michael Runge Jugendgeschäfstführer: Manfred Badde Beirat: Heinz Lochmann, Markus Zink, Jörg Grosche, Michael Albers, Lothar Hannemann, Michael Grüger, Eugen Große Ophoff, Hannes Jakschik, Andreas Janzen Kassenprüfer: Gerd Klinge, Uwe Tönnies, Dieter Büser Ehrenrat: Dietmar Mross, Manfred Badde, Hannes Jakschik Ehrungen: Heinz Wahlers (35 Jahre, Willi Geldermann (65 Jahre), Andreas Janzen (25 Jahre), Gerd Klinge. (25 Jahre), Michael Phillip (35 Jahre), Franz-Hermann Kondring (65 Jahre). Dorstener LC 1. Vorsitzender: Dr. Jürgen Jung 2. Vorsitzender: Franz Krüger Schatzmeister: Holger Engeln Beisitzer: Beate Münster, Karl-Heinz Schulten, Harald Thiemann Ehrungen: Heinrich Günther (50 Jahre), Petra Kunkel (20 Jahre), Karlheinz Vogel (50 Jahre), Beate Münster (45 Jahre), Hans Gehring (25 Jahre).
Lesen Sie jetzt