Duell der BGs in der Dorstener Juliushalle

Basketball

Die Play-Offs sind für die BG Dorsten nicht mehr erreichbar. Am Samstag ist um 19.30 Uhr der Spitzenreiter Rotenburg zu Gast in der Juliushalle und hat einen Sieg auf dem Zettel stehen.

DORSTEN

21.01.2011, 15:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Personalsituation ist kaum besser als in der letzten Woche. Pia Schiffer hat immer noch Probleme mit ihrem Nacken und kann kaum den Kopf drehen. Auch Birthe Kemper wird fehlen, da sie arbeiten muss. Jason Rueter hat zum wiederholten Male eine Trainingswoche hinter sich, die er nicht als solche bezeichnen möchte. Nicht ein einziges Mal konnte er Fünf-gegen-Fünf trainieren, eigentlich ein Unding für eine Zweitliga-Mannschaft. So gehen die BG-Basketballerinnen einmal mehr mit Personalproblemen und schlecht vorbereitet in eine Partie gegen einen wohl übermächtigen Gegner. Die Hurricanes haben 13 Spielerinnen im Kader und auch zwei Amerikanerinnen sind dabei. Da ist schon klar, dass das Team ganz andere Ansprüche hat. Ende letzten Jahres gab es zwar noch eine Heimniederlage gegen Quakenbrück, aber meist feiert das Team von der Wümme deutliche Erfolge.

„Es war abzusehen, dass wir in eine Situation wie diese kommen. Das Training ist keins und ich weiß nicht, wen ich am Samstag aufstellen soll. Da ist es auch kein großer Trost, dass wir besser stehen als im letzten Jahr. Mal sehen, wie es weitergeht.“

Lesen Sie jetzt