„Einige sind motivierter“: TuS Gahlen trifft auf seinen Ex-Trainer

Fußball

Für einige Spieler ist es ein besonderes Duell, die Trainer sagen, es sei für sie ganz normal. Der TuS Gahlen erwartet das Team seines ehemaligen Trainers.

von Niklas Berkel

Dorsten

, 17.11.2019, 06:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
„Einige sind motivierter“: TuS Gahlen trifft auf seinen Ex-Trainer

Lukas Gutenberger (v.) und der TuS Gahlen treffen auf den Ex-Trainer. Lennart Berg (h.) und der SV Altendorf erwarten den BVH Dorsten. © Ralf Pieper

In der Kreisliga A 1 RE erwartet der TSV Raesfeld einen Gegner, den er nicht einschätzen kann. Im Duell zwischen dem TuS Gahlen und RW Dorsten trifft FC-Trainer Dirk Cholewinski auf seinen Ex-Verein.

Kreisliga A 1 RE

TSV Raesfeld: „Istanbul Marl ist schwierig einzuschätzen“, sagt TSV Raesfelds Trainer Andreas Ostgathe. Auf die Marler traf der TSV zuletzt vor einem Jahr, seitdem ist viel passiert. „Die haben sich sowohl im Winter als auch im Sommer gut verstärkt“, sagt Ostgathe. Über viele Jahre war Istanbul Marl eine Fahrstuhlmannschaft zwischen A- und B-Kreisliga. Nun sind sie Fünfter mit nur einem Punkt Rückstand auf den TSV.

TuS Gahlen: Für einige Gahlener könnte es eine emotionalere Partie als sonst werden. Beim Gegner RW Dorsten sitzt mit Dirk Cholewinski der Trainer der vergangenen Saison des TuS auf der Bank. „Einige sind deswegen noch ein bisschen motivierter als sonst. Für mich und Thomas (Grefen, Trainer des TuS Gahlen, Anm. d. Red.) spielt das aber keine Rolle“, sagt Co-Trainer Dominik Seemann.

BW Wulfen: Mit dem TuS Velen erwartet die Wulfener ein körperlich robuster Gegner. „Wir müssen uns da reinkämpfen“, sagt Wulfens Trainer Daniel Schikora. Verzichten muss Wulfen auf Pascal Czapka (verletzt).

Beim BVH kehren alte Bekannte in den Kader zurück

BVH Dorsten: Der Kader des BVH könnte größer sein. Mit Kim Welter kehrt gar „einer unserer Alten erstmals in dieser Saison in den Kader zurück“, sagt BVH-Trainer Arek Knura. Trotzdem lautet des Trainers Ansage: „Gegen Altendorf zählen nur drei Punkte. Wir fahren trotzdem mit Respekt dahin.“

SV Altendorf: Eine Klatsche folgt derzeit der vorherigen. Auch gegen den BVH geht der SVA als klarer Außenseiter ins Spiel. Doch SVA-Trainer Thomas Kreuz wiederholt seit Wochen immer wieder: „Jedes Spiel geht bei null los.“

FC RW Dorsten: „Für mich ist das kein besonderes Spiel gegen Gahlen“, sagt FC-Trainer Dirk Cholewinski. „Dafür war ich nicht lange genug da.“ Er erwartet eine schwierige Partie. „Trotzdem wollen wir irgendwie punkten. Bis zur Winterpause brauchen wir noch einen Sieg.“

SV Lembeck: Das überraschende Remis gegen Weseke II wirft Lembeck in seinem Übergangsjahr nicht zurück. Doch will das junge Team am oberen Mittelfeld dran bleiben, muss mindestens ein Punkt gegen Marl-Hamm her.

Kreisliga B 1 RE

Eintracht Erle: Erles Trainer Jürgen Bülten trifft am Sonntag auf sein Ex-Team. „Einige von meinen alten Spielern sind noch dabei. Das wird spannend“, sagt Bülten.

Kreisliga B 2 RE

SuS Hervest-Dorsten: Nach ihrer Schwächphase haben sich die Hervester wieder gefangen. Gegen den Vorletzten Hardt II soll der nächste Sieg eingefahren werden. Der Rückstand auf Platz drei beträgt nur noch vier Punkte.

GW Barkenberg: Gegen den Letzten Westerholt II ist ein Sieg Pflicht. Der Gegner hat erst drei Punkte geholt.

Lesen Sie jetzt