Eintracht Erle vertraut der Jugend

01.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erle Die Erler Eintracht setzt in der neuen Saison auf die eigene Jugend. Trainer Jörg Dieckmann hat zum gestrigen Trainingsauftakt an der Westerlandwehr nur einen neuen auswärtigen Spieler begrüßt.

Vom BVH Dorsten kam Daniel Bischof zum Fußball-A-Ligisten. Bischof hatte eine lange Verletzungspause hinter sich und kam nach über einem Jahr in der Bezirksliga-Rückrunde zurück in die Mannschaft.

Mit Matthias Terhaar, Fabian Meistrell, Erik Meisner, Daniel Schwane, Felix Felderhoff und Christoph Erwig rückten gleich sechs A-Junioren in den Kader. Trainer Jörg Dieckmann weiß, dass er die jungen Leute nicht sofort als Stammkräfte einplanen kann: «Ich muss die Jungs erst mal ordentlich ins Team integrieren. Das kann schon eine Zeit lang dauern.»

Daher hat der Coach als Saisonziel erst einmal den Klassenerhalt anvisiert: «Das wollen wir so schnell wie möglich schaffen. Wenn es aber gut läuft, denke ich schon, dass wir zwei bis drei Plätze mehr als im letzten Jahr erreichen können.» Die Saison 06/07 schlossen die Erler als Zehnter ab.

In den nächsten zwei Wochen werden die Erler nur trainieren. Das erste Testspiel bestreitet die Dieckmann-Elf am Samstag, 14. Juli, beim A-Ligisten Ottenstein. In der ersten Kreispokalrunde ist Bezirksligist SV Lippramsdorf (22. Juli) zu Gast. In der Stadtmeisterschaft trifft die Eintracht auf den Sieger aus BW Wulfen und SV Altendorf. Die Vorbereitung endet mit Partien bei FSV Gescher 2 (28. Juli) und gegen DJK Barlo (2. August). weih

Lesen Sie jetzt