Feldmärker Damen steigen auf

Tennis

FELDMARK Die Damen des TV Feldmark haben am letzten Spieltag völlig überraschend den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht. Neben dem Pflichtsieg gegen den THC Münster spielte den TV-Mädels die Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Mauritz Münster in Gronau in die Karten.

02.03.2010, 18:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Zielgeraden erfolgreich: die Damen des TV Feldmark.

Auf der Zielgeraden erfolgreich: die Damen des TV Feldmark.

Der hohe Erfolg hätte jedoch nichts genutzt, wenn Spitzenreiter St. Mauritz Münster nicht völlig überraschend mit 1:5 in Gronau baden gegangen wäre. Durch die Gronauer Schützenhilfe zog die Feldmark jedoch wieder an St. Mauritz vorbei. Kapitänin Yvonne Butterweck freut sich über den Aufstieg in die zweithöchste Winterliga des Westfälischen Tennisverbandes, hat jedoch die kommende Wintersaison bereits jetzt fest im Blick. „Wir brauchen sicherlich noch eine spielstarke Nummer eins, um dort mithalten zu können. Denn durch den Wegfall der Oberliga im Winter tummeln sich in der Verbandsliga viele Top-Vereine mit großen Ambitionen“, so Butterweck. Im Winter 2007/2008 spielten die Feldmärker Damen bereits auf Verbandsebene, mussten aber mit 0:10-Punkten chancenlos den Abstieg in die Münsterlandliga in Kauf nehmen.

Der Aufstieg des TV Feldmark am letzten Spieltag der Winterrunde baut die Erfolgsbilanz der Dorstener Winterteams weiter aus. Die Herren des Dorstener TC schafften den Sprung ins Westfälische Mannschaftsfinale, die Herren des TV Feldmark sicherten sich den Klassenerhalt in der höchsten Winterliga des WTV. Die Herren und Damen des TC Deuten stiegen von der Bezirksklasse in die Bezirksliga auf und auch die Deutener U10-Junioren sicherten sich im Bezirksendspiel den Titel.

Lesen Sie jetzt