Fußball: B-Borken - Klare Siege für Favoriten

Eintracht Erle und GW Barkenberg haben bereits ein sattes Punktepolster angelegt und gelten als klare Favoriten im Kampf um den Aufstieg. Die Verfolger ließen erneut „Federn“.

16.11.2008, 19:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zu einem offenen Schlagabtausch kam es am Wittenbrink zwischen diesen beiden Kontrahenten. Nach torlosem ersten Durchgang übernahmen die Wulfener das Kommando und schafften auch durch Jörn Polansky (51.) und André Philipp (56.) einen 2:0-Vorsprung. Doch die Gäste gaben sich damit noch nicht geschlagen. Nach dem 2:1-Anschlusstreffer (58.) verloren die Wulfener etwas den Faden. Das 2:2 (75.) war nicht zu verhindern. Doch dann hielt Torhüter Dominik mit einigen spektakulären Paraden den einen Punkt fest. Florian Neuber sah in der 85. Minute die rote Karte wegen einer Notbremse.

Durch Pascal Ludwig (2.) und Jens Kapell (30.) führte der TSV schnell 2:0. Doch dann verloren die Gastgeber die Kontrolle. Das 1:2 (40.) war ebenso vermeidbar wie das 2:2 (50.). Schließlich nahmen die abstiegsbedrohten Gäste mit dem 2:3 (57.) auch noch alle drei Punkte mit.

Heidens frühes Führungstor (5.) brachte die Eintracht aus dem Konzept und die Mannschaft rannte zunächst kopflos gegen den Rückstand an. Auch nach dem 1:1 von Christoph Breil (31.) fand man zunächst kein Mittel gegen das starke Heidener Abwehrbollwerk. Die Gastgeber verloren in der 40. Minute einen Akteur durch rote Karte. Erst mit einem Doppelschlag von Frederik Schwane (75./76.) kamen die Erler wieder in die Spur. Die restlichen Treffer steuerten dann noch Sebastian Hahn (81.) und Johannes Schlüß (82,) zu diesem deutlichen Sieg bei.

In Borken ließen die Lembecker zwei Punkte liegen. Sie fährten durch Tore von Daniel Risthaus (7.) und Rainer Rensing (30.) 2:0, hatten den Gegner auch klar im Griff, vergaßen aber den Vorsprung auszubauen. Borken kam zum 1:2 (40.) und glich in der 47. Minute aus. Auch danach hatten die Gäste noch Möglichkeiten zum Sieg.

Lesen Sie jetzt