Duell der Generationen elektrisiert Deuten

Tennis

Als Hannah Eifert und Michael Maiß ein Trainingsmatch vereinbarten, ahnten sie nicht, dass sie damit nicht nur den TC Deuten elektrisieren.

Deuten

16.06.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Michael Maiß

Michael Maiß (52) bekommt es am 3. Juli mit einem ungewöhnlichen Gegner zu tun: Er tritt gegen die 15-jährige Hannah Eifert an. © Ralf Pieper

Was als harmloser Spaß nach dem Tennis-Training begann, hat mittlerweile enorm viel Interesse auf sich gezogen. Schon wenige Tage, nachdem sich Hannah Eifert und Michael Maiß vom TC Deuten für ein Freundschaftsmatch zu Beginn der Ferien verabredeten, musste schon ein Planungsteam gegründet werden, um den zu erwartenden Andrang zu regeln.

Hannah Eifert

Hannah Eifert wird bei vielen als Favoritin für das Generationenduell gehandelt. © Privat

Auf der Facebook- und Instagram-Seite des TC Deuten wird das Spiel zwischen der 15-Jährigen Hannah Eifert und dem 52-Jährigen Michael Maiß am 3. Juli um 14 Uhr mit dem Titel „Zukunft vs. Steinzeit“ beworben. Die Reaktionen haben selbst die Event erprobten Deutener überrascht, denn die Postfächer liefen innerhalb weniger Stunden mit Zusagen voll.

Dinah Pfizenmaier betreut Eifert

In Deuten planen die Mannschaftskameradinnen von Hannah Eifert bereits minutiös die Vorbereitung auf das Match, DTB-Nationaltrainerin Dinah Pfizenmaier soll das Coaching auf der Bank übernehmen. „Hannah wird Schnuppi schlagen, dafür werden wir schon sorgen“, sagt Deutens Jugendleiterin Saskia Hogrebe mit einem Augenzwinkern.

Jetzt lesen

Dorstens Sportkoordinator Michael Maiß darf sich allerdings auch auf eine große Fangemeinde freuen. Nicht nur seine Deutener Herren-40-Mannschaft steht geschlossen hinter ihm, auch viele Freunde und Bekannte wollen den Altmeister siegen sehen.

Jan Jung sieht Eifert im Vorteil

Deutens Trainer Jan Jung, der beide Showkämpfer gut einschätzen kann, sieht Hannah Eifert im Vorteil. „Hannah entscheidet, ob sie gewinnt oder verliert. Wenn sie sich von der Kulisse nicht beeindrucken lässt und die Ruhe bewahrt, würde ich mein Geld klar auf Hannah setzen. Aber es wird viel los sein. Sowas kann einen Teenie beeindrucken“, so Jung.

Jetzt lesen

Für den Verein ist es besonders wichtig, dass trotz der guten Corona-Lage die Veranstaltung verantwortungsvoll durchgeführt wird. Deshalb bittet der TC Deuten darum, dass sich alle Zuschauer spätestens bis zum 26. Juni bei Michael Maiß, Hannah Eifert oder direkt beim Club per Mail ( jhjanowitz1@aol.com ) einen Platz reservieren.

Schlagworte: