Götz setzt auf bewährte Kräfte

08.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hervest SuS Hervest-Dorsten steckt schon mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Nach einigen Laufeinheiten (Trainer Dieter Götz: «Die müden Knochen mussten bewegt werden») absolvierten die Hervester am Samstag beim A-Ligisten Hoxfelder SV bereits ihr erstes Testspiel. Trotz einer 1:3-Niederlage, Frank Rösner erzielte zehn Minuten vor dem Abpfiff den Ehrentreffer, war Götz mit dem ersten Auftritt seiner Elf zufrieden.

Dennoch sieht der Hervester Coach noch viel Arbeit auf sich zukommen. Die letzte Saison hat ihre Spuren hinterlassen. Mit dem klaren Ziel Aufstieg landete der SuS am Ende der Spielzeit im grauen Mittelmaß. Deshalb lehnt sich Götz in punkto Saisonziel nicht mehr allzu weit aus dem Fenster: «Mit unseren Qualitäten sollten wir in der Spitzengruppe landen.» Das Wort Aufstieg nimmt Götz nicht in den Mund, gibt aber zu: «Aber mittelfristig wollen wir die B-Liga auch wieder verlassen.»

Dazu setzen die Hervester auf bewährte Kräfte. Nur Daniel Windbrake hat den Verein verlassen. Verstärkung kommt aus den eigenen Reihen: Daniel Menge, Thomas Barciaga, Andre Heinze und Emmo Hamann aus der zweiten Mannschaft sowie die A-Jugendlichen Martin und Markus Kirschmann und Thomas Kasper stoßen zum Kader. Die Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen. Götz: «Wir sind noch auf der Suche und haben auch schon mit einigen Kandidaten gesprochen. Das entscheidet sich in den nächsten Wochen.» gg

Lesen Sie jetzt