Hatschek siegt, Deutschland verliert

Squash

Die deutschen U19-Juniorinnen um die Dorstenerin Nele Hatschek haben bei der Weltmeisterschaft im niederländischen Eindhoven auch ihr letztes Spiel der Platzierungsrunde verloren. Am Dienstagnachmittag unterlagen sie Australien mit 1:2 und schlossen die WM damit als Zwölfter ab.

DORSTEN

von Von Andreas Leistner

, 04.08.2015, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nele Hatschek und die deutsche U19-Juniorinnen-Nationalmannschaft wurden bei der Europameisterschaft in Eindhoven Zwölfter.

Nele Hatschek und die deutsche U19-Juniorinnen-Nationalmannschaft wurden bei der Europameisterschaft in Eindhoven Zwölfter.

Nele Hatschek wusste bei ihrem letzten internationalen Auftritt im Juniorinnenbereich noch einmal zu überzeugen. Nachdem ihre Teamkollegin Saskia Beinhard im ersten Einzel gegen Lakeesha Rarere mit 7:11, 7:11 und 7:11 verloren hatte, sorgte die Dorstener mit ihrem Sieg über Samatha Calvert für den Ausgleich. Der erste Satz ging noch mit 11:5 an die Australierin, doch dann drehte Hatschek das Match. 11:1 hieß es im zweiten Durchgang, Satz Nummer drei ging mit 11:7 an die Dorstenerin und mit dem 11:9 im vierten Satz war der Ausgleich geschafft.

So hing es an Ramona Bauer, der deutschen Mannschaft mit einem Sieg noch zu einem schönen WM-Abschluss zu verhelfen. Ihr Duell gegen Victoria Leow war heiß umkämpft, doch am Ende hatte die Australierin knapp die Nase vorn und setzte sich mit 15:13, 11:9 und 11:7 durch.

Ägypten verteidigt Titel

Neuer und alter Weltmeister ist Ägypten. Im Finale der beiden topgesetzten Teams setzten sich die Nordafrikanerinnen am Dienstagnachmittag gegen die USA durch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt