Karadayi meldet sich zurück

27.07.2007, 21:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Lembeck ist am Freitagabend mit einem 3:0-Erfolg über den SC Südlohn in den Dankbar-Cup in Heiden gestartet. Matchwinner war Rückkehrer Ceyhan Karadayi. In einem weiteren Testspiel trennten sich die zweiten Mannschaften BW Wulfen und RW Dorsten 1:1.

Testspiele

SC Südlohn - SV Lembeck 0:3

Lembecks Trainer Jürgen Klatt durfte sich schon Spielbeginn freuen. Und zwar über die Rückkehr von Torjäger Ceyhan Karadayi. "Solche Typen brauchen wir. Ceyhan kann mithelfen die junge Mannschaft zu führen", so Klatt.

Das stellte der quirlige Angreifer gleich in seinem ersten Spiel eindrucksvoll unter Beweis. Bereits in der ersten Halbzeit hätte er seine Mannschaft in Führung bringen können, scheiterte aber frei vor dem Tor ebenso wie Patrick Vasic und Andre Kreienkamp, der nur den Pfosten traf. Südlohn war im gesamten Spiel im Prinzip nur über Standardsituationen gefährlich. Zehn Minuten nach der Pause fiel die verdiente Lembecker Führung. Karadayi hämmerte das Leder nach schöner Ablage von Henning Tripp aus 18 Metern links oben in den Winkel des Südlohner Tores. Nur sieben Minuten später legte Karadayi Kreienkamps Treffer zum 2:0 mustergültig vor. Tripp machte kurz vor dem Ende mit dem dritten Lembecker Tor alles klar. Für den SVL geht es bereits heute mit dem zweiten Spiel des Turniers gegen Westfalia Groß-Reken (15 Uhr) weiter.

Wulfen 2 - RW Dorsten 2 1:1

In der ersten Hälfte waren die Gäste spielbestimmend, vergaben aber einige gute Torchancen. Nur Lukas Vorholt traf für die Rot-Weißen (20.). Nach dem Seitenwechsel nahm Wulfen das Heft in die Hand, hatte aber Glück, dass die Dorstener ihre Konterchancen liegen ließen. 15 Minuten vor dem Ende drückte Wulfens Andre Phillip den Ball nach einer Ecke zum nicht unverdienten 1:1-Endstand über die Linie. gg

Lesen Sie jetzt