Kommen und Gehen bei BG Dorsten und BSV Wulfen

Basketball

Vertragsverlängerungen, Heimkehrer und ein Abgang, der weh tut - die BG Dorsten und der BSV Wulfen melden wichtige Personalien.

Dorsten, Wulfen

, 01.06.2019, 05:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kommen und Gehen bei BG Dorsten und BSV Wulfen

Nderim Pelaj (r.) spielt auch in der kommenden Saison für die BG Dorsten. Doch ein anderer Leistungsträger geht. © Joachim Lücke

Für Dorstens Trainer Franjo Lukenda ist er einer der wichtigsten Akteure des Kaders. Umso erfreuter ist der Coach, dass Nderim Pelaj auch in der kommenden Saison für die BG Dorsten auflaufen wird.

„Nderim steht wie kein Zweiter für die BG Dorsten“, sagt Lukenda, „er hat die komplette Jugend in Dorsten gespielt, ist in die ProB aufgestiegen, seine Neffen spielen im Verein. Nderim gibt uns nicht nur offensive Kreativität und Shooting von außen, sondern vor allem Leadership auf dem Feld. Ich bin sehr froh, dass Nderim uns erhalten bleibt.“

Auch die Neffen spielen für die BG

Der 30-jährige Distanzschütze und Playmaker der Lippestädter gehörte zu den absoluten Leistungsträgern der vergangenen Saison auf und neben dem Platz. Als Vize-Kapitän führte Pelaj die BG Dorsten zum Sieg im WBV-Pokal. Auch seine Neffen spielen inzwischen für die BG Basketball.

Pelaj selbst fiel die Entscheidung leicht: „BG Dorsten, hier gehöre ich hin - war der Slogan vor zwei Jahren, als ich zurückkam. Dies gilt nach wie vor. Nach einer großartigen Saison mit dem Pokalsieg als krönendem Abschluss war diese Entscheidung nur eine logische Konsequenz.“

Unterdessen müssen die Dorstener den Abgang eines anderen Leistungsträgers der vergangenen Saison verkraften. Lyuben Paskov wurde am Donnerstag von den Hertener Löwen als Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Die Hertener waren auf den großen Positionen unter Zugzwang geraten, nachdem sie dort mit Felix Neumann und Ryon Howard zwei Akteure verloren hatten.

Kleinert kommt aus Hamm zurück

Einen Rückkehrer meldet unterdessen der BSV Wulfen als nächsten Neuzugang für seine Regionalliga-Herren. Nach nur einem Jahr bei den HammStars stößt Flügelspieler Jonas Kleinert wieder zum Team von Trainer Gary Johnson.

Der gewann im Training einen guten Eindruck von dem 21-Jährigen: „Jonas ist ein sehr talentierter Spieler, der einen guten Zug zum Korb hat und sehr gut verteidigen kann. An seinem Wurf werden wir weiter arbeiten.“

Kommen und Gehen bei BG Dorsten und BSV Wulfen

Jonas Kleinert kehrt nach einem Jahr bei den HammStars zurück zum BSV Wulfen. © Joachim Lücke

Kleinert hatte in der vergangenen Saison in Hamm viel Verletzungspech gehabt und musste sich sogar einer Knie-OP unterziehen. Inzwischen ist er aber wieder topfit. Gary Johnson kennt er bereits von früher und freut sich sehr auf die erneute Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikaner: „Gary ist als Trainer der Hammer. Er hat mich bei den Metropol Baskets Ruhr einige Monate trainiert und mich wirklich besser gemacht.“

In seiner letzten Saison für den BSV hatte Linkshänder Kleinert in der Spielzeit 17/18 in der 2. Regionalliga im Schnitt 11,8 Punkte erzielt. Mit ihm umfasst der BSV-Kader aktuell sieben Spieler.

Lesen Sie jetzt