Kürten für Sao Paolo gut gerüstet

30.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gahlen Jessica Kürten Einen Sieg und mehrere gute Platzierungen hat die Springreiterin (Foto) am Wochenende beim Fünf-Sterne-CSI in La Coruna (Spanien) eingefahren. So war es eine gute Vorbereitung auf die Reise nach Brasilien, wo die Irin vom RV Lippe-Bruch Gahlen in Sao Paolo bei der Champions Tour startet.

Den größten Erfolg feierte sie am Samstag, als sie den Großen Preis der Stadt La Coruna gewann. Zusammen mit zehn weiteren Reitern erreichte sie auf Quibell das Stechen. Dort legte sie mit 37,05 Sekunden die schnellste Zeit hin und verwies Gerco Schröder (NL) und Julien Epaillard (F) auf die folgenden Plätze.

Das Turnier begann am Freitagmittag für Kürten mit einem dritten Platz auf ihrem Nachwuchspferd Kalande des Grez. Das Duo bewältigte beide Umläufe ohne Fehler, war aber im zweiten eine gute Sekunde langsamer als der Sieger Luis Goncalves (P). Auf Libertina hatte sie im folgenden Zeitspringen einen Zeitfehler, der sie auf den 27. Platz brachte. In diesem Wettbewerb gab es gleich 25 Nuller von 45 Startern. Im Abendspringen mit Quibelle lief es gar nicht und die drei Abwürfe bedeuteten nur einen der hinteren Ränge.

Der Samstag begann mit einem elften Platz mit Kalande de Grez und einem mehr als durchwachsenen Ritt auf Libertina, fand dann aber doch mit dem ersten Platz am Abend ein versöhnliches Ende. Kalande de Grez zeigte sich auch am Sonntag in guter Form und nach einem fehlerfreien Ritt kamen die beiden auf Platz vier. Im am höchsten dotierten Springen des Wochenendes hatte Kürten mit Libertina einen Abwurf im ersten Umlauf und verpasste damit das Stechen. weih