Kürten weiter gut unterwegs

06.07.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gahlen Jessica Kürten ist beim CHIO in Aachen weiter glänzend unterwegs. Im Preis von NRW erreichte sie gestern auf Meike mit zwei fehlerfreien Ritten einen exzellenten vierten Platz.

Im ersten Umlauf ließ sie es mit der 13-jährigen Stute noch etwas gemächlich angehen, kam gerade noch in der erlaubten Zeit ins Ziel und lag auf Platz 14. Das war jedoch nicht so schlimm, da am Ende nur die Zeit aus der zweiten Runde zählte. Kürten zog mit der sehr galoppfreudigen Meike das Tempo kräftig an. In der Generalprobe für den Großen Preis zeigte sie ihre Qualitäten. Mit einem «Come on» vor dem drittletzten Hindernis, dem Eingang in die zweite Zweifache, trieb die Irin ihr Pferd noch einmal nach vorn.

Die 64,71 Sekunden waren zwar ein Pfund, doch es kamen noch 13 Starter. Nicht wenige mussten dem hohen Tempo mit Fehlern Tribut zollen. Erst Franke Sloothaak verdrängte die Schermbeckerin auf Platz zwei. Den Sieg holte sich Gerco Schröder, der auf Milane mehr als vier Sekunden schneller als Kürten war. Olympiasieger Rodrigo Pessoa schob sich auch noch vor Kürten.

Heute geht sie mit Quibell ab 15.30 Uhr in den Preis des Dubai Equestrian Clubs und am Sonntag ab 15 Uhr in den Großen Preis von Aachen. weih

Lesen Sie jetzt