Kulmer trifft mit dem Kopf

Wulfen Bis zwei Minuten vor dem Ende sah es im Eröffnungsspiel zur Fußball-Stadtmeisterschaft noch nach einem Elfmeterschießen aus. Dann traf aber Lukas Kulmer zum 1:0 für die Blau-Weißen gegen eine erneut stark aufspielende Altendorfer Elf.

24.07.2007, 22:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtmeisterschaft

BW Wulfen - SV Altendorf 1:0

Im ersten Durchgang war der gastgebende A-Ligist noch die optisch deutlich überlegenere Mannschaft. Sehr viele Chancen erspielten sich die Platzherren allerdings nicht. Markus Overbeck hatte eine gute Kopfballmöglichkeit. Einmal landete der Ball auch im Altendorfer Kasten, aber der Schiedsrichter hatte eine Abseitsposition des Torschützen Michael Djurdjevic erkannt.

Im zweiten Durchgang änderte sich aber die Spielanteile. Wie schon im Pokalspiel bei RW Dorsten erwiesen sich die Altendorfer als konditionell gut vorbereitet. Allerdings haperte es im Abschluss. Möglichkeiten gab es genügend. Franz Kleimann hatte zwei gute Chancen, und auch Marc Hörsken hatte das 1:0 auf dem Fuß. Knut Bechter scheiterte mit einem Distanzschuss aus 20 Metern.

Wulfens Trainer Dragi Djurdjevic bemängelte das schlechte Umschalten von Abwehr auf Angriff: "Da gibt es noch Einiges zu verbessern." Sein Gegenüber Uli Canovi hatte schon mehr Lob für seine Mannschaft: "Ich bin stolz auf das, was meine Mannschaft gezeigt hat .

Allerdings war den Altendorfern das Elfmeterschießen nicht vergönnt. Nach einer Ecke beendete Lukas Kulmer per Kopf die Träume des SVA auf ein Weiterkommen. Die Wulfener spielen nun am Donnerstag bei Eintracht Erle um das Erreichen der Endrunde. weih

Lesen Sie jetzt