Lars Potthast trainerte mit TuSEM-Profis

Handball

SCHERMBECK Wohl dem, der eine solche Freundin hat. Lars Potthast, Torwart der zweiten Handball-Mannschaft des SV Schermbeck, bekam von Freundin Sandra ein Training beim Zweitligisten TuSEM Essen geschenkt. Ein Volltreffer.

25.01.2010, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Konzentriert: Lars Potthast beim Training in Essen.

Konzentriert: Lars Potthast beim Training in Essen.

Und die Vorfreude von Lars Potthast wurde nicht enttäuscht. Er war voll eingebunden ins Training, gehörte wie selbstverständlich dazu. Auch die schlauchenden Kraftübungen musste Lars durchziehen. Er biss auf die Zähne, holte das Letzte aus sich heraus - und hielt durch. Dafür erntete der Nachwuchshandballer anerkennende Blicke von TuSEM-Star Philipp Pöter und Co.. Und auch Trainer Szargiej war zufrieden. „Er hat gut mitgemacht, hat sich reingehängt und Willen gezeigt. Guter Junge, guter Torwart“, so der Pole. Lars Potthast hörte das Lob aus dem Mund des Bundesligatrainers natürlich gerne. Auch ihm hat das Training großen Spaß gemacht. Trotz der Härte, trotz der Qualen. „Es war ein tolles Erlebnis für mich. Jetzt bin ich erstmal ganz schön kaputt“, sagte der SVS-Keeper nach Trainingsende. Die warme Dusche hatte er sich redlich verdient. Und auch die Freundin war zufrieden. Einziges Problem für Sandra: Wie will sie dieses Geschenk noch toppen? Dürfte schwer werden. Vielleicht ruft sie mal bei Heiner Brand an...

Lesen Sie jetzt