Lembeck und Gahlen spielen um das erste Ticket

Fußball-Stadtmeisterschaften

Wer sichert sich neben Ausrichter SV Schermbeck noch einen Platz in der Endrunde der Stadtmeisterschaft? Diese Frage wird am Dienstagabend zumindest teilweise beantwortet, wenn die beiden A-Kreisligisten Gahlen und Lembeck das erste Ticket ausspielen.

SCHERMBECK

von Bastian Rosenkranz

, 18.07.2016, 16:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

2. Qualifikationsrunde TuS Gahlen - SV Lembeck Di. 19 Uhr, Volksbank-Arena, Im Trog 52, 46514 Schermbeck.

Beide setzten sich in Runde eins souverän durch, den besseren Eindruck machen aktuell aber die Schwarz-Weißen. Das hängt viel mit dem zurückliegenden Sonntag zusammen. Beide Kontrahenten empfingen auf der eigenen Anlage Bezirksligisten, aber während Lembeck sich beim 2:2 gegen Lippramsdorf achtbar aus der Affäre zog, gingen die Gahlener sang- und klanglos mit 2:8 gegen Sterkrade unter.

Testpartie hin oder her, fehlende Spieler hin oder her: Coach Björn Bennies dürfte gerade Durchgang zwei mächtig angefressen haben, anmerken ließ er sich davon aber wenig. Umso mehr werden die Lembecker heute mit Gegenwind rechnen müssen, eine erneute Demontage kann sich der TuS nicht leisten.

So ganz weiß Björn Neumann allerdings noch nicht, was da so auf ihn und seine Schwarz-Weißen zukommt. Neumann vertritt momentan den urlaubenden SVL-Trainer Markus Overbeck an der Seitenlinie und erklärt: „Gahlen hat wichtige Leute verloren, deswegen sind sie schwer einzuschätzen. Ich habe sie schon lange nicht mehr gesehen.“

Gesehen hat er dafür die Auftritte der eigenen Farben in den letzten anderthalb Wochen, die ihn positiv für die kommenden 90 Minuten stimmen. „Natürlich ist das ein normales Testspiel, aber wir wollen schon zu den Endspielen und uns mit den Besten in Dorsten messen.“ 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt