LGD-Nachwuchs holt vier Medaillen

Leichtathletik

DORSTEN Erfolgreicher hätte die Wochenend-Bilanz für die Leichtathleten der LG Dorsten kaum ausfallen können. Lennart Malohn, Hendrik Hegemann, Franziska Sowa und Katrin Schöne stellten bei den Westfälischen Schüler-Hallenmeisterschaften in Paderborn fünf neue Bestleistungen auf und errangen dabei vier Medaillenränge. Allen voran Lennart Malohn, der Westfalenmeister im Sprint und Vizemeister im Weitsprung wurde.

08.03.2010, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hendrik Hegemann, Lennart Malohn, Franziska Sowa und Katrin Schöne (v.li.).

Hendrik Hegemann, Lennart Malohn, Franziska Sowa und Katrin Schöne (v.li.).

Über 300 m hatte Franziska Sowa (W15) etwas Pech mit der Laufeinteilung. Die stärkste Konkurrentin in ihrem Lauf verzichtete auf den Start, so dass „Franzi“ quasi im Alleingang 41,49 sec lief. Damit hatte sie ihre Bestzeit um 1,3 Sekunden gesteigert und den zwei Jahre alten Kreisrekord von Luise Möllhoff (Recklinghäuser LC, 41,89 sec) unterboten. In nächsten Lauf wurde diese Leistung allerdings in einem homogeneren Feld von Mona Middeldorf (ETG Recklinghausen) mit 41,17 sec getoppt. Damit sind sicher interessante Wettbewerbe auf Kreisebene im Sommer vorprogrammiert. Den 300-m-Titel in Paderborn gewann die favorisierte Saskia Lutschak (Lemgo) in vorzüglichen 40,68 sec. Katrin Schöne (W14) verbesserte sich im Vorlauf über 60 m um 6/100 Sekunden auf 8,46 sec. und qualifizierte sich damit für den Zwischenlauf. Mit 8,48 sec. verfehlte sie dort das Finale nur hauchdünn. Zum Abschluss der Veranstaltung glänzte Lennart Malohn (M14) im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 5,41 m und wurde damit Vizemeister.

Lesen Sie jetzt