Nächste Verstärkung für die BG Dorsten - ein Rückkehrer

rnBasketball

Die BG Dorsten hat sich offenbar eine weitere Verstärkung für die neue Saison gesichert. Der Verein macht das noch nicht offiziell, der Rückkehrer hat den Wechsel aber bestätigt.

von Ralf Weihrauch

Dorsten

, 16.04.2020, 19:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Kaderplanung bei der BG Dorsten schreitet voran. Der Basketball-Regionalligist wartet zwar noch darauf, dass einige unterschriebene Verträge zurückkommen, doch die erste Verstärkung scheint sicher - ein „alter“ Bekannter.

Felipe Galvez-Braatz kehrt zur BG Dorsten zurück. Nach zwei Jahren in Düsseldorf freut er sich darauf, wieder für seinen Heimatverein auf Korbjagd zu gehen. Der BG Vorsitzende Thomas Klings wollte den Wechsel zwar nicht bestätigen, da der Vertrag noch nicht vorliegt, aber Galvez-Braatz kündigte an: „Der unterschriebene Vertrag geht Mittwoch in die Post. Die BG Dorsten kann mit mir rechnen.“

„Ich bin körperlich viel robuster geworden“

Galvez-Braatz, der im Mai 20 Jahre alt wird, hat in Düsseldorf sehr viele Fortschritte gemacht: „Ich bin körperlich viel robuster geworden. Zudem habe ich von Deshaun Cooper eine Menge gelernt.“ Der Amerikaner war in dieser Saison der beste Aufbauspieler in der ProB. Er gab dem Nachwuchsspieler immens viele Tipps, die Galvez-Braatz auch beherzigte.

Dementsprechend gut schlug der Neu-Dorstener in der ProB ein: „Ich war zwar am Anfang der Saison zwei Monate verletzt, am Ende habe ich aber im Schnitt immer 15 Minuten gespielt.“

Die Rückkehr nach Dorsten hat für den Aufbauspieler vor allem private Gründe: „Ich habe ein Jahr lang nur Basketball gespielt. Jetzt muss ich mich aber um eine Ausbildung kümmern, da steht mir die BG Dorsten zur Seite. Ich hatte viele Angebote von anderen Clubs, aber die BG war immer mein erstes Ziel.“

„Unliebsame Überraschungen vermeiden“

Nach der Zusage von Felipe-Galvez Braatz scheint die Mannschaft so gut wie sicher zu stehen. Der Vorsitzende Thomas Klings will allerdings noch keinen weiteren Vollzug melden: „Wir warten noch, bis alle Verträge zurück sind, denn wir wollen unliebsame Überraschungen vermeiden.“

Feste Verträge liegen daher nur von Jeffrey Eromonsele und Phillip von Quenaudon vor, die beide einen Zweijahresvertrag haben. Auch Jonas Peters hatte seinen Vertrag schon früh im Jahr verlängert. Bis auf Gerrit Budde, der aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Leistungssport beendet, hat Trainer Franjo Lukenda auch noch keine Abmeldungen vorliegen: „Somit sind die Kaderplanungen eigentlich schon weit fortgeschritten.“

BG sucht noch einen deutschen Spieler

Es gibt aber durchaus noch Vakanzen im Kader, sagt der Trainer: „Ich suche einen deutschen Spieler. Dabei bin ich nicht auf eine Position festgelegt, sondern will den Besten, den ich bekommen kann.“ Erst danach will er sich um die Import-Positionen kümmern.

Das bedeutet, dass die Frage nach einer Rückkehr Mike Nwabuzors und oder Sam Egedis noch eine Weile im Raum stehen wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt