Nichts für Langschläfer

LEMBECK Das große Sommerturnier des ZRFV Lembeck hat seit Jahren seinen festen Platz im Kalender der heimischen Reitsport-Freunde. Am Wochenende gehen wieder einige hundert Reiterinnen und Reiter auf der Lembecker Anlage an den Start.

03.07.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einige Sportler müssen aber am Samstag und Sonntag schon ganz früh aus den Federn, denn die ersten Wettbewerbe beginnen an beiden Tagen bereits um sieben Uhr.

Am Samstag stehen in der Reithalle und auf dem Springplatz insgesamt 18 Prüfungen auf dem Programm. Während in der Halle die Dressurwettbewerbe stattfinden, steigen die Springen auf dem Außenplatz. Höhepunkt des ersten Tages ist die Stil-Springprüfung Klasse L, deren Start gegen 16 Uhr erfolgen soll und für die bislang 44 Reiterinnen und Reiter gemeldet haben.

Am Sonntag finden in der Reithalle neben den A- und E-Dressuren auch die Führzügelprüfungen und die Pony-Wettbewerbe statt. Auf dem Springplatz stehen ab sieben Uhr die A-Springen und ab 13 Uhr drei L-Springen auf dem Plan. Gegen 17 Uhr folgt als krönender Abschluss das M-Springen mit Stechen. Für den Höhepunkt des Wochenendes liegen bislang 63 Meldungen vor.

Der Verein lädt alle Freunde des Reitsports herzlich ein. Der Eintritt ist an beiden Tage frei. Für das leibliche Wohl haben die Organisatoren wie in den letzten Jahren natürlich ausreichend gesorgt. gg

Lesen Sie jetzt