Nüßgen fährt zum Top-16-Finale

Snooker

DORSTEN Das Dorstener Snooker-Talent Jean-Luca Nüßgen hat ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. In Duisburg hat Nüßgen an einem Handicap-Tournament teilgenommen. Und einen Tag später stand er beim Top-16-Turnier in Oberhausen am Tisch.

23.11.2009, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jean-Luca Nüßgen mit Urkunde und Pokal am Snooker-Tisch.

Jean-Luca Nüßgen mit Urkunde und Pokal am Snooker-Tisch.

In Duisburg hat Jean-Luca Nüßgen alle seine Spiele gegen die ihm zugelosten Gegner mit 2:0 gewonnen. Er gab im gesamten Turnier nicht einen einzigen Frame ab. Ebenso souverän bestritt er das Finale, das er ebenfalls mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Freudig nahm er nach zehn Stunden Spielzeit, den Siegerpokal samt Urkunde entgegen. Beim letzten Turnier der Top-16-Turnierserie gab Nüßgen sein Debüt. Die Turnierserie besteht aus neun Turnieren, bei denen die Teilnehmer fleißig Punkte sammeln müssen. Die besten 16 der Rangliste qualifizieren sich für das Finalturnier im Dezember. Durch die letzten acht Turniere war Platz 16 bereits mit 35 000 Punkten belegt. Nüßgen musste eine entsprechende Punktzahl an den Tag legen, um die Qualifikation zu schaffen.

In Oberhausen sicherte sich Nüßgen den zweiten Platz - und erreichte 50 000 Punkte. Quali inklusive.

Lesen Sie jetzt