Raesfeld gegen Altendorf oder David gegen Goliath

Fußball

Ein Spiel der Extreme erwartet die Kreisliga-A-Fußballer vom SV Altendorf und den TSV Raesfeld. Raesfeld hat sechs Punkte und 10:1 Tore. Bei Altendorf sieht es genau umgekehrt aus.

von Niklas Berkel

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 25.08.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Raesfeld gegen Altendorf oder David gegen Goliath

Auf der harten Ache von Fenerbahce Istanbul Marl werden es Lembecks Florian Wolthaus, Niklas Jakubiak, Steffen Fellner und Jannik Lohbreier (v.l.) am Sonntag schwer haben. © Joachim Lücke

Kreisliga A 1 RE

BVH Dorsten: Nico Winter und Sasche Mahlitz fehlen verletzt, Simon Wilkes und Maximilian Krauel sind im Urlaub. Auch Kim Welter ist nicht dabei. „Neun Spieler fehlen mir“, sagt BVH-Trainer Arek Knura. Nichtsdestrotz: „Wir spielen zuhause und wollen gegen Sinsen II gewinnen.“

SV Lembeck: Auf den SV Lembeck wartet eine höchst unangenehme Aufgabe. Istanbul Marl besticht zwar nicht durch berauschenden Fußball, aber auf dem Ascheplatz der Marler erwartet die junge Lembecker Mannschaft eine aufgeheizte Stimmung.

TSV Raesfeld: Dennis Heyer, Maximilian Suer, Pascal Ludwig und David Ronau sind im Urlaub, Simon Sondermann und Georg Geers privat verhindert, Kevin Kock und Lukas Langenhoff sind verletzt. Erfreulich: Stephan Flück steht das erste Mal nach zweijähriger Verletzungspause im Kader gegen den SVA. „Trotz des Starts von Altendorf werden wir den Gegner nicht unterschätzen“, sagt TSV-Trainer Andreas Ostgathe.

TuS Gahlen: „Wir wollen uns ein gutes Gefühl für das Spiel gegen Wulfen kommende Woche holen“, sagt TuS-Co-Trainer Dominik Seemann. Gegen Reken fehlen aber Luca Henzel, Leon Schliebach, Anton Kötter (alle verletzt), Bastian Bruß (gesperrt) und Orkan Güclü (Urlaub).

SV Altendorf: Das war ein Horrostart des SV Altendorf. Nach zwei Spieltagen steht der SVA mit null Punkten und minus neun Toren am Tabellenende. Nun müssen die Altendorfer zum Tabellenführer. „Die Rechnung ist einfach“, sagt SVA-Trainer Thomas Kreuz, „die haben 10:1-Tore, wir 1:10 nach zwei Spielen. Wenn wir da was holen sollten, wäre das toll.“

SV Schermbeck II: Auf eine deutliche Niederlage folgte für den SVS II ein Kantersieg. Gegen RW Dorsten wird es ein Spiel auf Augenhöhe.

FC RW Dorsten: Arjan Etemi, Aziz Sadiku und Albinat Packolli fallen wohl verletzt aus. Mit vier Punkten liegt der FC aber bislang im Soll. „Jetzt kommen die Kracher-Gegner“, sagt Trainer Dirk Cholewinski. „Da werden wir sehen, was die Punkte wert sind.“

BW Wulfen: Beim SC Marl-Hamm wollen die Blau-Weißen den ersten „echten“ Dreier der Saison einfahren.

Kreisliga B 2 RE

SuS Hervest-Dorsten: Für Sonntag sieht es beim SuS nicht gut aus. Michel Joswig, Florian Wartenberg, Ramazan Kesici, Dustin Kasperek und David Voigt fallen aus. „Dazu kommt, dass ich Marl II sehr stark einschätze“, sagt Trainer Alesandro Roccaro.

GW Barkenberg: Gegen Sickingmühle will Barkenberg nachlegen. Der Gegner ist nach zwei Spielen noch ohne Punkte.