Raesfeld geht nach der Pause die Luft aus

22.07.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Neben den Pokalpartien standen am Wochenende auch einige Testspiele auf dem Programm. Der TSV Raesfeld kassierte am Samstag eine Niederlage gegen Lippramsdorf, Lembeck verschenkte in Bocholt den Sieg und die zweiten Mannschaften beider Vereine trennten sich unentschieden. Unterdessen verloren die Lembecker Damen ihren ersten Test.

Testspiele Herren

Raesfeld - SV Lippramsdorf 0:4

Raesfelds Trainer Peter Ellermann wusste nach der Partie genau, woran er noch zu arbeiten hat: "Die Kraft reicht im Moment nur für 45 Minuten. In der zweiten Halbzeit haben wir läuferisch stark abgebaut." Bis zur Pause hielt der TSV ein verdientes 0:0, doch nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber das hohe Tempo der Lippramsdorfer nicht mehr mitgehen. Das 0:1 (50.) fiel unglücklich, weil verletzungsbedingt in Unterzahl. Die weiteren Gegentore (65./ 78./ 85.) geben aber die Kräfteverhältnisse in den zweiten 45 Minuten ziemlich exakt wieder.

DJK Bocholt - SV Lembeck 1:1

Beim Bezirksligisten lieferten die Lembecker erneut eine überzeugende Vorstellung ab. Einzig die Chancenverwertung passte nicht. Andre Kreienkamp brachte die Gäste zwar bereits in der siebten Minute in Führung, doch im Anschluss schluderte die Klatt-Elf fahrlässig mit ihren Tormöglichkeiten. Henning Tripp hätte das Spiel alleine entscheiden können, scheiterte aber zwei Mal frei vor dem Kasten am Bocholter Torwart und setzte seine dritte Chance an den Innenpfosten. Doch auch Kreienkamp und Felix Geisthövel machten in ähnlich aussichtsreicher Position nicht besser. Acht Minuten vor dem Ende kam, was kommen musste: Bei einem ihrer wenigen gefährlichen Angriffe drückte ein Bocholter Stürmer das Leder mit der Hacke zum Ausgleich über die Linie.

Raesfeld 2 - Lembeck 2 1:1

Raesfelds Trainer Rolf Hebisch nahm den späten Ausgleich der Lembecker gelassen: "Wenn man kurz vor Schluss drei dicke Dinger hat, und keines davon macht, ist das nunmal so." Raesfeld war in der 40. Minute durch Frank Meyering in Führung gegangen, in der 90. Minute glichen die Gäste durch Jürgen Harks aus. Hebisch nannte das Unentschieden trotz des unglücklichen Zustandekommens verdient.

Testspiel Damen

SV Lembeck - FFC RE 2 0:4

Die Gäste spielen in der kommenden Saison in einer Liga mit dem SV Lembeck, traten aber Am Hagen mit einigen Verstärkungen aus dem Landesliga-Kader an. So waren die Lembeckerinnen chancenlos. Bereits nach 15 Minuten lagen sie mit 0:2 hinten. Auch in der Folgezeit bekam die Defensive der Gastgeberinnen den starken Recklinghäuser Angriff nicht unter Kontrolle. Nach der Pause legten die Gäste noch zwei Treffer nach (55./ 80.). Lembeck wurde nur bei Fernschüssen gefährlich. Doch die Versuche von Julia Lamprecht, Sophia Görick und Lena Feldmann verfehlten knapp ihr Ziel. gg/al

Lesen Sie jetzt