Riesenpech für die BG Dorsten

rnBasketball

Ganz schlechte Nachrichten für die Regionalliga-Herren der BG Dorsten: Gleich zwei Spieler haben sich in den letzten beiden Partien verletzt und fallen lange aus.

Dorsten

, 10.10.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Regionalliga-Herren der BG Dorsten haben am Sonntag und Dienstag zwei Siege eingefahren, und doch ist es eine ganz schlechte Woche für sie. Denn mit Philipp von Quenaudon und Sven Morlock haben sich in diesen beiden Partien zwei Spieler verletzt und fallen lange aus.

Riesenpech für die BG Dorsten

Philipp von Quenaudon (l.) fällt mit einer Meniskusverletzung bis zum Saisonende aus. © Andreas Heuser

Für von Quenaudon, vor der Saison von ETB SW Essen nach Dorsten gekommen, zog sich im Ligaspiel gegen den SV Haspe am Sonntag einen Meniskusschaden zu und wird nach der notwendigen Operation bis Saisonende nicht mehr spielen können.

Riesenpech für die BG Dorsten

Sven Morlock (l.) zog sich im Pokalspiel in Waltrop einen Bänderriss zu. © Andreas Heuser

Zwei Tage später verletzte sich mit Sven Morlock beim Pokalspiel in Waltrop ein weiterer Neuzugang. Der Flügelspieler knickte um und zog sich einen Bänderriss zu. Für ihn dürfte bei vier Wochen Trainingspause die Hinrunde so gut wie gelaufen sein.

Noch keine Reaktion auf dem Spielermarkt

Zu personellen Konsequenzen befragt, meinte BG-Trainer Franjo Lukenda am Donnerstag: „Wir werden erst einmal versuchen, es mit dem verbliebenen Personal hinzubekommen. Aber ich möchte es auch nicht unbedingt ausschließen, dass wir noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv werden.“

Lukenda ist dafür bekannt, gerne mit einer möglichst großen Spieler-Rotation zu arbeiten, Das ist aber nun schwierig: „Wenn sich nur noch ein weiterer Spieler verletzt, wäre die Rotation wirklich arg klein“, erklärte der BG-Trainer.

Lesen Sie jetzt