RW Deuten bastelt an der Zukunft

12.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Deuten Neue Wege möchte die Jugendabteilung des SV Deuten in den nächsten Jahren beschreiten. Um die Nachwuchskicker in Zukunft professioneller ausbilden zu können, begab sich ein Team um Initiator Dirk Cosanne zu einer Klausurtagung in die Sportschule Kaiserau.

Ziel war es, zusammen mit Experten des FLVW ein neues Jugendkonzept auszuarbeiten, das modernen Anforderungen in den Bereichen Training, Zielsetzung und Organisation entspricht. So soll bei den Spielern, Trainern und Betreuern des SV in gezielten Aus- und Fortbildungen sowohl die sportliche als auch die soziale Kompetenz weiter ausgebaut werden.

Auch das sportliche Angebot möchte der Verein erweitern. Neben einer möglichen Mädchenmannschaft hat der 1. Jugendleiter Holger Dittkowski auch die Gründung weiterer Jungenteams ins Auge gefasst. Die Erwartungshaltung soll jedoch nicht den Spaß am Spiel verdrängen. In erster Linie sollen sich die Kinder und Jugendlichen auf dem Fußballplatz wohl fühlen und mit Freude ihre Freizeit aktiv gestalten. Segnet auch der Hauptvorstand die Initiative der Nachwuchsabteilung ab, soll das Konzept mit der Saison 2008/2009 in Kraft treten. jhj

Lesen Sie jetzt