RW Deuten feiert Torfestival

Die Endrunde Gruppe A Gruppe B BW Wulfen RW Deuten SV Dorsten-Hardt FC Rhade TuS Gahlen SV Schermbeck Grün-Weiß Barkenberg (Aus) BVH Dorsten (TV) Aus = Ausrichter; TV = Titelverteidiger

26.07.2007, 22:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Deuten Besser als mit einem 9:0 kann man seiner Favoritenstellung nicht gerecht werden. RW Deuten erreichte gestern mit diesem Kantersieg über SuS Hervest die Finalrunde der Stadtmeisterschaft.

RW Deuten - SuS Hervest 9:0

Hervests Spielertrainer Dieter Götz war allerdings schon vor dem Spiel nicht zu beneiden. Sieben Stammspieler, darunter auch Torjäger Michael Pröpper, fehlten dem B-Ligisten beim Aufstiegsfavoriten in die Bezirksliga. Die Gäste hatten keinen Auswechselspieler und traten mit drei Alten Herren an.

So übernahmen die Platzherren von Beginn an die Initiative. Schon in der fünf Minute traf Michael Hellekamp mit einem Schuss aus 18. Metern zur Führung. Stanley Stadler, der Latte traf und auch Jonas von Gostomski hatten kurz darauf schon den zweiten Treffer auf dem Fuß. Doch die Deutener ließen nun unerklärlicherweise nach und Hervest kam auch einige Male vors Tor. Die beste Chance hatte Dieter Götz, der aber an Keeper Benny Nolte scheiterte.

Hektisch wurde es nach einer guten halben Stunde. Karim Brahim wurde von Kaspar Olfers gefoult. Es war sicher in Ordnung, dass Brahim für sein anschließendes Nachtreten rot sah, warum Olfers für seinen rüden Stoß gegen Brahim nicht einmal ermahnt wurde, ist nicht zu verstehen.

Mit einem Spieler weniger auf dem Feld geriet Hervest nun zunehmend unter Druck. Kurz vor der Pause köpfte Jonas von Gostomski das überfällige zweite Tor.

Stanley Stadlers 3:0 (47.) war mehr als ein Vorentscheidung. Als SuS nach Aydin Khodabandehs Verletzung nur noch zu neunt spielen musste, brachen alle Dämme. Stadler (49., 60.), von Gostomski (52.), Hellekamp (72.), Mohamed Ramic und Christian Tovar trieben das Ergebnis unaufhaltsam in die Höhe. In dieser Form kann Deuten am Sonntag für eine Überraschung sorgen. weih

Lesen Sie jetzt