RW Deuten wird im Pokalderby auf Asche gefordert

Fussball

Der Kreispokal bietet auch in seiner zweiten Runde zahlreiche reizvolle Partien und Derbys für die Teams aus Dorsten und Erle.

Dorsten

, 01.09.2020, 06:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
RW Deuten, Marvin Radüchel

Torhüter Marvin Radüchel (M.) und der SV RW Deuten müssen bei SuS Hervest-Dorsten ran. © Joachim Lücke

So empfängt SuS Hervest-Dorsten heute um 19 Uhr den SV Rot-Weiß Deuten auf der Anlage an der Ellerbruchstraße. B-Liga gegen Westfalenliga – eigentlich eine klare Angelegenheit. Doch die Deutener drücken derzeit Personalprobleme, wegen der einbrechenden Dunkelheit wird zudem auf Asche gespielt werden müssen, und wenn es zum Elfmeterschießen kommen sollte, haben die Hervester mit Florian Kalinowski einen ausgesprochenen Strafstoßkiller zwischen den Pfosten.

Ähnlich sind die Kräfteverhältnisse auch beim Heimspiel der Erler Eintracht gegen Viktoria Heiden gelagert (19 Uhr, SA Westerlandwehr), während es bei den Partien des SV Altendorf-Ulfkotte beim SV Westerholt (19.30 Uhr, SA Kuhstraße, 45701 Herten) und des BVH Dorsten bei SuS Polsum (19.30 Uhr, SA Im Breil, 45768 Marl) zugehen.

Drei Testspiele

In Sachen Testspiele werden die heimischen Clubs ansonsten kurz vor dem Saisonstart zurückhaltender. Der SV Dorsten-Hardt hat natürlich Nachholbedarf und tritt der Landesligist beim Erler Spielverein in Gelsenkirchen an (19 Uhr, SA Cranger Str. 404 b, 45891 GE), der in der Landesliga 3 spielt.

Ansonsten ist aber nur noch der TSV Raesfeld am Ball. Die Mannschaft von Trainer Christian Gabmaier empfängt um 19.30 Uhr Grün-Weiß Lankern (SA Zum Michael), für 18.45 Uhr ist dort die Partie der Raesfelder Kreisliga-Frauen gegen SV Blau-Weiß Wertherbruch angesetzt.

Lesen Sie jetzt