RW Deuten und BW Wulfen gehen auf Reisen

Fußball

Die ersten Auswärtsfahrten der beiden heimischen Bezirksligisten sind höchst unterschiedlich. Während der SV RW Deuten bis an die niederländische Grenze nach Epe muss, könnte der SC BW Wulfen nach Lippramsdorf mit dem Fahrrad fahren.

DEUTEN / WULFEN

von Von Niklas Berkel und Andreas Leistner

, 18.08.2017, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bezirksliga 11 Vorwärts Epe - RW Deuten So., 15 Uhr, SA Riekenhofweg, 48599 Gronau.

Personell hat sich die Lage am Bahndamm nicht wirklich entspannt. Im Gegenteil: Sie ist sogar schlechter geworden. Vergangene Woche gegen den VfB Hüls hatte Deutens Trainer Frank Frye 13 Feldspieler. Jetzt ist er aufgrund der Verletzung von Marvin Botthof froh, wenn er zwölf zur Verfügung hätte. Dabei musste Lukas Nolte das Donnerstagstraining mit Muskelbeschwerden abbrechen und Kevin Lachs fehlte am Freitag noch erkältet. Auf Unterstützung aus der Reserve kann Frye auch nicht bauen, denn auch diese ist personell momentan nicht gut bestückt. Und so bleibt dem Trainer nichts anderes übrig, als Durchhalteparolen auszugeben: „Da müssen wir durch. Das macht die Aufgabe gegen einen starken Gegner zwar nicht leichter. Aber sei‘s drum.“

SV Lippramsdorf - BW Wulfen So., 15 Uhr, SA Jahnstraße, 45721 Haltern.

Wenn das Wetter mitspielt, wird sich so mancher Fan der Blau-Weißen sicher mit dem Rad auf den fünf Kilometer kurzen Weg nach Lippramsdorf machen.

Dort erwartet die Wulfener eine Mannschaft, die im vergangenen Jahr unter ihrem neuen Trainer Michael Hellekamp einen deutlich offensiveren Stil pflegte als in den Jahren davor und damit gut fuhr. Mit Platz sechs schnitt der LSV so gut ab wie lange nicht und will das natürlich in dieser Saison bestätigen. Nach der Auftaktpleite in Buldern sind die Gastgeber gefordert.

Lesen Sie jetzt