Schermbeck braucht einen Sieg

Fußball

Der SV Schermbeck befindet sich seit Wochen im Abstiegskampf. Daher zählt am Samstag gegen den Tabellenletzten Viktoria Heiden nur ein Sieg.

SCHERMBECK

von Von Ralf Weihrauch

, 02.12.2016, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Westfalenliga 1 SV Schermbeck - V. Heiden Sa. 16.15 Uhr, Volksbank-Arena, Im Trog.

Das Hinspiel zum Saisonauftakt gewannen die Schermbecker deutlich mit 3:0, doch schon da war klar, dass Heiden kein Maßstab für die Leistungsstärke des SVS sein könnte. Das hat sich im Laufe der Hinrunde bewahrheitet und nun geht es für beide Teams um den Klassenerhalt. Heiden hätte bei einer Niederlage schon elf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Bei den Schermbeckern kann Neuzugang Enoch Wölfer noch nicht spielen, für Trainer Christoph Schlebach ein Unding: „Wir haben Anfang der Woche die Unterlagen nach Duisburg geschickt, und  da hat man es nicht geschafft, diese Formalität zu erledigen.“ Der Innenverteidiger wird also nur noch einmal in diesem Jahr für den SVS auflaufen. Auch Aykut Akyildiz kann gegen die Viktoria nicht dabei sein. Er hat im Donnerstagstraining einen Schlag auf den Knöchel bekommen und muss aussetzen.

Lesen Sie jetzt