Schleifenregen für die Zells

Gahlen Miriam Zell vom RV Lippe-Bruch Gahlen war in den letzten Wochen erneut überaus erfolgreich unterwegs.

12.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Rheinischen Meisterschaft schonte sie die neunjährige Pamira W noch und ließ die Stute eine Erkältung auskurieren. Dass Familie Zell mit dieser Entscheidung richtig lag, zeigte sich in Lindlar. Hier sicherte sich Miriam mit Pamira im L-und M-Springen jeweils den Sieg.

DM-Quali geschafft

Mit dem erst siebenjährigen Arts-Deilo kam sie in den ersten beiden Prüfungen auf Rang vier und drei. Im abschließenden M-Springen qualifizierte sich die 13-Jährige, die im rheinischen Landeskader reitet, mit beiden Ponys für das Stechen um den Sieg. Hierbei ritt die Gahlenerin mit Arts-Deilo auf Rang zwei und schob sich mit Pamira W knapp dahinter auf Platz drei.

Durch diesen Erfolg qualifizierte sich Miriam gemeinsam mit vier weiteren rheinischen Reitern für die Deutsche Meisterschaft.

Carolin Zell (Foto), die in diesem Jahr ihr letztes Ponyjahr bestreitet, ist durch ihre Bundeskaderzugehörigkeit automatisch mit Wombel Z für die Deutsche Meisterschaft gesetzt. In Lindlar wurde Wombel aber für die in zwei Wochen stattfindende Europameisterschaft der Ponyreiter geschont und so machte die amtierende rheinische Meisterin im Ponyspringsattel auf Persival auf sich aufmerksam.

Die 15-Jährige startete in der Mittleren Tour für Großpferde. In den ersten beiden Wertungsprüfungen, einem L und einem M Springen, platzierte sich dieses Paar jeweils auf Rang vier. In der Finalprüfung der Klasse M mit Stechen belegte Miriam Platz sechs.

Lesen Sie jetzt