Spiele sind bessere Trainingseinheiten

15.07.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten Auch die Dorstener Damenmannschaften unterhalb der Verbandsliga haben nach der Sommerpause noch Meisterschaftsspiele zu absolvieren. Während es bei einigen Herren-Teams noch um Auf- und Abstieg geht, können die Damen die ausstehenden Spiele als bessere Trainingseinheit nutzen.

Enttäuscht dürfte man vor allem im Lager des TC Deuten und des SuS Tennis Hervest Dorsten sein. Beide Teams verpassten mit knappen Niederlagen die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksklasse. Nach einem vielversprechenden Start patzten die Deutenerinnen ausgerechnet im Lokalderby in Hervest-Dorsten. Trotz einer 4:2-Führung nach den Einzeln gab das Team um Mannschaftsführerin Jenny Evers den Sieg und damit die Möglichkeit auf den Aufstieg noch aus der Hand. Die letzte Begegnung gegen BW Oeding wird somit zum Spiel um die goldenen Ananas.

Eine ärgerliche Niederlage kassierten auch die Damen des SuS. Durch eine hauchdünne 4:5-Niederlage im vorentscheidenden Spiel beim designierten Aufsteiger Gescher verlor Hervest den direkten Vergleich und damit gleichzeitig alle Aufstiegsmöglichkeiten. Trösten kann man sich in Deuten und Hervest nun zumindest mit der Tatsache, dass den jungen Damen auch in der Sommersaison 2008 weite Fahrten ins tiefe Münsterland erspart bleiben.

Leistungsgefälle

Keine Chance in der Kreisliga hatte dagegen der TV Hardt. Mit fünf Niederlagen in Folge steigt das Team von der Gahlener Straße wieder in die 1. Kreisklasse ab. Trotz einiger guter Ansätze war es am Ende das zu starke Leistungsgefälle innerhalb der Mannschaft, das den Ausschlag für die Erfolgslosigkeit gab.

Gute Chancen auf den Aufstieg in die Kreisliga haben der TV Feldmark 2 und der BVH Tennis Dorsten. Gewinnt Feldmark das letzte Spiel 7:2 oder höher, wird die Zweitvertretung vom Wilhelm-Norres-Weg im nächsten Jahr gegen Deuten und Hervest antreten. Verliert der TV, steigen die Damen aus Holsterhausen in die Kreisliga auf.

Ohne einen Sieg blieben dagegen die Tennisfreunde Wulfen, die in vier Spielen bislang lediglich zu vier Matchgewinnen kamen. jhj

Lesen Sie jetzt