Der SSV Rhade komplettiert sein Trainerteam

Fussball

Die Frauen- und Mädchenfußball-Abteilung des SSV Rhade treibt ihre Personalplanungen für die neue Saison weiter voran. Im Fokus stehen dabei die Trainerposten für die verschiedenen Teams.

Rhade

, 19.01.2021, 11:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
SSV Rhade, U17

Die U17-Bundesliga-Juniorinnen des SSV Rhade gehen im Sommer mit einem neuen Trainerteam in die Saison. © Joachim Lücke

So präsentierte der SSV jetzt mit Markus Brandtherm einen neuen Cotrainer für seine U17-Bundesliga-Juniorinnen. Wie Helge Bruns, der bislang als Cotrainer fungierte und im Sommer den bisherigen Trainer Mike Lerche ablöst, kommt Brandtherm aus dem Raum Ahaus.

Brandtherm ist ein Alstätter Urgestein

Beim VfB Alstätte darf Brandtherm getrost als Urgestein ezeichnet werden. Mehr als 35 Jahre ist er für den VfB aktiv gewesen. Während dieser Zeit war er 15 Jahre als Jugendtrainer tätig und hat im Seniorenbereich zwei Jahre als Spielertrainer gearbeitet.

Jetzt lesen

Anschließend führte Brandtherm die neu formierte Frauenmannschaft des VLB Alstätte bereits nach zwei Jahren zum Aufstieg in die Kreisliga A.

„Wir freuen uns, dass Markus sich unserem Team angeschlossen hat und wünschen ihm viel Spaß, Freude und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe beim SSV Rhade“, erklärte Rhades Abteilungsleiter Dieter Müssner.

Driton „Toni“ Gashi wird Torwarttrainer

Der Rhader Trainerstab wird zur kommenden Saison zudem von Driton „Toni“ Gashi verstärkt. Der 46-Jährige ist seit Anfang der Saison bereits Torwarttrainer der U17-Juniorinnen und übernimmt zukünftig das Torwarttraining für weitere Teams der Abteilung. Torwarttrainer der Westfalenliga-Damen bleibt Stefan Kruse. Gashi ist hier vor den Spielen am Sonntag für das Aufwärmen der Torfrauen verantwortlich.

Bisherige Trainerstationen Gashis waren u.a. Wacker Dinslaken, VfB Lohberg, Hamborn 07 und TSV Jan Hiesfeld.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt