SV Hardt verpasst Remis

Fußball

Die erste Niederlage des Aufsteigers SV Dorsten-Hardt ist eine unglückliche gewesen. Die Wischerhoff-Elf stand kurz vor dem Ausgleich, bevor in der Schlussminute die Entscheidung fiel.

HARDT

25.08.2013, 20:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Athanasios Mitrentsis (l.) kassierte mit dem SV Hardt im ersten Heimspiel eine unglückliche Niederlage.

Athanasios Mitrentsis (l.) kassierte mit dem SV Hardt im ersten Heimspiel eine unglückliche Niederlage.

Westfalenliga 1 SV Hardt - FC Gievenbeck 0:2 (0:0) Angesichts der personellen Voraussetzungen war die Leistung der Gastgeber schon bemerkenswert. Noch am Donnerstag hatten die Gastgeber 105 intensive Pokalminuten hinter sich gebracht, und waren gegen Gievenbeck nicht weniger gefordert. Das letzte Aufgebot schlug sich gegen die Münsteraner aber sehr gut. In den ersten 45 Minuten neutralisierten sich die beiden Mannschaften, das aber mit hohem Tempo und harten Zweikämpfen. Nur vor den Toren war kaum etwas los. Gievenbeck gab in den ersten zehn Minuten ein paar harmlosere Schüsse ab. Andreas Kauschat kam dann frei zum Kopfball, platzierte die Kugel aber nicht richtig. Die Hardter forderten später nicht ganz zu Unrecht einen Handelfmeter. Zwingend war das alles aber nicht. Gievenbeck erhöhte im zweiten Durchgang etwas das Tempo, während man bei den Hardtern einen leichten Durchhänger spürte. Es ergaben sich einige Lücken im Abwehrverbund, die zu einigen guten Möglichkeiten führten. SV-Keeper Stefan Schröder rettete mit einer tollen Reaktion gegen Christian Keil. In der 62. Minute war er aber machtlos, als Janis Hohenhövel genau so frei zum 0:1 einschoss. Der Eindruck, dass damit das Spiel auch schon entscheiden sei, währte nur ein paar Minuten. Die Hardter legten einen sehr respektablen Endspurt hin, in dem sie mehrere Male dem Ausgleich sehr nahe waren. So setzte Leon Einhaus nach einer Ecke einen wuchtigen Kopfball aufs FC-Tor, doch er wurde auf der Linie abgewehrt. Im nun folgenden Sturmlauf gab Sven Potthast mehrere Schüsse auf den Kasten ab. Athanasios Mitrentsis kam über links in den Strafraum, traf aber nur das Außennetz. Die vierminütige Nachspielzeit war fast schon vorüber, da setzte Gievenbeck den entscheidenden Konter. Torschütze war der eingewechselte Koch. Am Donnerstag holen die Hardter das Pokalspiel in Hüls nach. Ein weiterer Kraftakt angesichts des kleinen Kaders.Hardt: Schröder, Lensing, Drontmann, Einhaus, Knake (70. Gredelj), Mitrentsis, Kauschat, Seiffert, Potthast, Supe, Jansen. Tore: 0:1 Hohenhövel (62.), 0:2 Koch (90+4).

Lesen Sie jetzt