SVS II pendelt zwischen Oberliga-Ausbildung und Spaß am Fußball

Fußball

Der SV Schermbeck II will an die gute Aufstiegssaison anknüpfen. Der neue Trainer Alexander Kaul bescheinigt seiner Truppe wichtige Tugenden. Er zählt es zu den üblichen ‚Verdächtigen‘.

Schermbeck

, 27.07.2020, 12:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zehn ihrer Neuzugänge präsentieren SVS-Trainer Alexander Kaul (o.l.) und Co-Trainer Stefan Schwandt (o.r.) zum Trainingsauftakt der Schermbecker Reserve mit (o.v.l.) Marc Gelhaus, Emre Cetin, Hyger Paskalaj und Maliq Hajdari sowie (u.v.l) Dorian Weber, Marcel Schwandt, Luca Klein, Paul Mrosek, Nico Wickermann und Antonio Montero.

Zehn ihrer Neuzugänge präsentieren SVS-Trainer Alexander Kaul (o.l.) und Co-Trainer Stefan Schwandt (o.r.) zum Trainingsauftakt der Schermbecker Reserve mit (o.v.l.) Marc Gelhaus, Emre Cetin, Hyger Paskalaj und Maliq Hajdari sowie (u.v.l) Dorian Weber, Marcel Schwandt, Luca Klein, Paul Mrosek, Nico Wickermann und Antonio Montero. © Ralf Pieper

Cem Kara, der Sportliche Leiter der Fußballer des Sportvereins Schermbeck 2020, ist sich mit Blick auf den Kader des in der A-Kreisliga auf Torejagd gehenden U23-Teams des Vereins sicher: „Wir haben eine schlagkräftige Truppe.“

Jetzt lesen

Alexander Kaul, neuer Trainer der Schermbecker Oberliga-Reserve, gibt so auch beim gestrigen Trainingsauftakt ein klares Saisonziel aus: „Wir wollen nicht schlechter abschneiden, als in der vergangenen Spielzeit.“

Die beendete die Schermbecker „Zweite“ nach dem coronabedingten Saisonabbruch nach dem 20. Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter VfL Ramsdorf und dem Tabellenzweiten TuS Gahlen.

An die gute Vorsaison anknüpfen

Kara: „Als Aufsteiger haben wir da eine gute Saison gespielt.“ Und an die wollen Kaul, Co-Trainer Stefan Schwandt und der spielende Co-Trainer Deniz Dana wieder anknüpfen. Wobei Schwandt ein wenig bedauert, dass aus dem bisherigen Kader mit Ilkay Kara, Claudius Mertes und Fatih Coban Leistungsträger aus allen Mannschaftsteilen in das Oberliga-Team des SVS hochgezogen wurden – worüber sich letztere aber bestimmt freuen.

Sechs weitere Abgänge hat die SVS-Reserve zu verzeichnen, denen steht eine ganze Reihe von Neuzugängen gegenüber, darunter etliche aus dem eigenen Jugendbereich.

Jetzt lesen

23 Spieler hat Kaul insgesamt in seinem Kader, dem der Schermbecker Trainer schon jetzt bescheinigt: „Was meine Mannschaft auszeichnet ist Zusammenhalt, Schnelligkeit und Siegeswille.“

Schwandt ergänzt: „Und viele im Team übernehmen Verantwortung.“ Wobei sich das Trainerteam natürlich bewusst ist, dass die jungen Spieler an den Seniorenfußball herangeführt werden müssen.

Kaul gibt sich (noch) keinen Spekulationen hin

Kaul, der selbst sechs Jahre lang als Spieler in der Ober- bzw. NRW-Liga für den SV Schermbeck die Fußballstiefel schnürte, will sich hinsichtlich der noch offenen Staffeleinteilungen selbstredend derzeit mit keinen Spekulationen über eventuelle Ligafavoriten abgeben – gibt jedoch schmunzelnd zum besten: „Aber es werden sicher die üblichen ‚Verdächtigen‘ sein.“

Jetzt lesen

Kara bekräftigt seinen aktuellen Eindruck: „Wir haben mit Alex, Stefan und Deniz ein gutes Trainerteam. Und wenn wir den Fußball wie in der letzten Saison präsentieren, werden wir wieder eine gute Rolle spielen und Talente für die erste Mannschaft vorbereiten. Hauptsache ist, dass die Jungs Spaß dabei haben.“

Lesen Sie jetzt

Nachdem es eine weitere Einschränkung – neben den Hygienekonzepten – für Spiele der Fußballer gab, sprach die Stadt Dorsten den Vereinen ihr Vertrauen aus. Von Niklas Berkel

Lesen Sie jetzt